August 19, 2022

Europa-Qualifikation für den FIDE-Weltcup in Magdeburg

Rund sechs Wochen nach der DSB-Kader-Challenge und zwölf Tage nach dem Mitropa-Cup erwartet das Maritim-Hotel in Magdeburg erneut Schachspieler zu einem mehrtägigen Wettkampf. Ursprünglich sollten das Kinder sein, doch die Deutsche Schachjugend hat die Deutschen Vereinsmeisterschaften U10 und U12 aufgrund der Pandemie-Verordnungen des Landes Sachsen-Anhalt auf einen anderen Termin verlegt. Dadurch wurde es möglich, die am 24. Mai startende Weltcup-Qualifikation von Magdeburg aus zu spielen. Wie der Mitropa-Cup wird das Turnier hybrid ausgetragen, d. h. die Teilnehmer sitzen in kleinen Gruppen an verschiedenen Orten und spielen online gegeneinander. Alle Partien mit deutscher Beteiligung werden von GM Klaus Bischoff bei SchachdeutschlandTV auf Twitch live kommentiert.

Von den 14 deutschen Spieler werden 13 in der Elbestadt spielen, nur GM Witali Kunin spielt in Moskau. Vierzehn Spieler werden es trotzdem in Magdeburg sein. GM Noël Studer ist der einzige Schweizer, der an der Weltcup-Qualifikation teilnehmen möchte. Mangels heimischen Spielort und weil er nicht allein vor dem Bildschirm sitzen wollte, reist er dafür nach Deutschland. „Ich finde es cool, in Magdeburg einige starke Spieler um mich zu haben, das motiviert mich zusätzlich“ sagte er dem Schweizerischen Schachbund.

Starke Spieler wird es in Magdeburg so einige geben. Gleich sechs deutsche Spieler haben eine höhere FIDE-Elozahl als er: Matthias BlübaumAlexander DonchenkoRasmus SvaneArik BraunDmitrij Kollars und Vincent Keymer. Da wird es viele Möglichkeiten für Erfahrungsaustausch geben und für die Deutschen eine gute Gelegenheit einen Spitzengroßmeister des Nachbarlandes persönlich näher kennenzulernen.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский