Juni 18, 2021

Peule Beckmann live

In der oberen Etage im CityCenter in Herne stand ein Gartenschachspiel. Schon seit mehreren Jahren trafen sich dort einige Rentner, um eine Partie Schach zu spielen. Es war immer was los und die Qualität des Spiels war seit Jahren gleichmäßig schlecht. Es wurde viel gelacht aber auch mächtig gestänkert. Paul (Peule) Beckmann war für Chess-International live dabei.


Hömma … weisse, wat mich die Tage ma wieder so richtig klar im Kopp geworden is? Nämlich, dat man im hohen Alter noch richtig gut Schach spielen kann.

Der Kalle Hermannek zum Beispiel, der war immer so alt wie seine DWZ und getz hat der 1428. Wat soll man dazu sagen? Wie soll man sich sonne Superzahl merken? Wat war da los, in dat Jahr 1428?  Kolumbus entdeckt, wie son Ei stehen kann? Die Schlacht von Dingelskirchen, wo der König von Ichweissnichwo ne Klatsche gekricht hat?

Boh 1428, getz kann ich gegen den beim Schach auch nich mehr anstinken und muss den immer aussem Weg gehen im CityCenter.

Son Mensch mit DWZ 1428, der hat doch keine menschliche Wärme mehr, dat issen Schachgenie, son lebendes Pauerbuck, oder wie dat heisst. Und ich hör den schon sagen, wenn ich am Zocken bin: “Hömma, du spiels die Caro-Dingsda-Variante total falsch.” oder “Die Stellung hattet 1968 schoma gegeben, bei Botwinnik gegen Portisch.” und all son hochtrabenden Kram.

Früher, da stand der in jedem Spiel wie ne Ente, …….wackelig. Heute isser der Star in unsere Schachgruppe.

Ich weiss noch, wie der bis vorn paar Monaten immer mit seine Enkel nach dat Gartenschach innet CityCenter kam. Meist hat er den Gören schnell ne Leckmuschel oder ne Tüte Pommes verpasst, damit se ihm nich sehen, beim Verlieren. Heute sagter immer: “Jule un Kati, bleibt ma hier und kuckt Euch dat an, wie der Oppa spielt”, der Angeber.

Aber Hochmut kommt vor den Fall. Ich bin getz mit den Erwin Waschkowski nach dat Jugendtraining von unsern Verein gegangen. ‘Strategie für Anfänger’ wurde da von ein Spieler ausse Bezirksliga gegeben. Getz mach ich ihm fertich, den aufgehenden Stern am Herner Schachhimmel, sobald er mich vor die Pupillen kommt.

Ährlich, da spiel ich schon lieber gegen den Werner Lakomski. Dat is nämlich immer lustig mit dem. Neulich hamer alle laut gelacht, als ich mitten innet Spiel für den Werner gesagt hab: “Werner, Du hasne Schwäche im Zentrum.” Der Werner wusste aber gar nich wat ich damit meinte und sagt: “Halt die Klappe, ich weiss selbst, dat ichet mitte Prostata hab.”

Ja, so schön isset bei uns inne Schachgruppe. Nur der Nobbet Schulte, dat issen linken Vogel. Vorigen Freitag wollter mich mal beim Blitzen im Verein übern Tisch ziehen und sagt nach die fünfte oder sechste Partie: “So, Du hattest Schwarz, dann hab ich jetzt Weiß.”

Also….., aufpassen musse bei die Brüder.

Tschüß

Euer Peule

Dieser Artikel kann auf jeder Webseite veröffentlicht werden. Natürlich mit Quellenangabe. 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch