April 23, 2021

Kader-Challenge: Teilnehmerfeld der Frauen | Frederik Svane für Keymer bei den Männern

In rund einer Woche startet in Magdeburg die DSB-Kader-Challenge. Vom 5. bis 11. April treffen 10 Kaderspieler (wir berichteten) und 8 Kaderspielerinnen des Deutschen Schachbundes in zwei Rundenturnieren mit klassischer Bedenkzeit aufeinander. Kommentiert wird das Spektakel live bei SchachdeutschlandTV auf Twitch von GM Klaus Bischoff. Wir freuen uns, nun auch das Teilnehmerfeld der Frauen verkünden zu können.

Teilnehmerfeld der Frauen

Hohe Favoritin bei den Frauen ist Elisabeth Pähtz, die mit rund 170 Elo-Punkten Vorsprung topgesetzt ins Rennen geht. Die Schnellschach-Europameisterin von 2018 und EM-Dritte von 2019 ist seit Jahren die Nummer eins im deutschen Frauenkader. Aber auch die Konkurrenz wird versuchen ein Wörtchen mitzureden: Die Deutsche U18-Meisterin Jana Schneider ist ebenso dabei wie die U16-Weltmeisterin von 2018, Annmarie Mütsch, und German Masters Siegerin Fiona Sieber. Für Sieber besteht in Magdeburg dabei die Chance, gegen Pähtz Revanche zu nehmen für ihre einzige Niederlage auf dem Weg zum Masters-Titel im letzten Jahr an gleicher Stelle.

Name Elo DWZ Verein
IM Elisabeth Pähtz 2467 2476 USV TU Dresden
WGM Josefine Heinemann 2296 2314 SC Viernheim 1934
WIM Fiona Sieber 2275 2273 SG Aufbau Elbe Magdeburg
WGM Melanie Lubbe 2274 2274 SF Neuberg
FM Jana Schneider 2272 2267 SC Bavaria Regensburg von 1881
WIM Annmarie Mütsch 2266 2272 SC Viernheim 1934
WFM Antonia Ziegenfuß 2101 2087 OSG Baden-Baden
WCM Luisa Bashylina 1978 1948 SG Solingen

Frederik Svane ersetzt Vincent Keymer

Bei den Männern muss Vincent Keymer schweren Herzens seine Teilnahme für das Turnier absagen. Für ihn wurde zum Glück kurzfristig hochdekorierter Ersatz gefunden: U16-Weltmeister Frederik Svane wird seinen Platz einnehmen und versuchen, die Topgesetzten Matthias Blübaum und Alexander Donchenko bei ihrem Kampf um die Spitzenposition im deutschen Schach zu ärgern. Auch auf das Duell mit seinem Bruder Rasmus Svane können wir uns freuen.

DSB-Turnierseite | Weiterlesen beim Deutschen Schachbund

Print Friendly, PDF & Email
Share this