14. bis 16. Juni 2019: Schachwochenende im Taiwan Kultursaal in Berlin

GM Jan Gustafsson (by Manuel Hornberg) – WGM Elisabeth Pähtz (by JustinKellar) und WIM Fiona Sieber (by Frank Hoppe)

Taiwan lädt alle Schachfreunde herzlich ein, am Schach-Wochenende vom 14. bis zum 16. Juni 2019 in Berlin im Taiwan Kultursaal (Markgrafenstr. 35, 10117 Berlin) teilzunehmen – als Kiebitz, Zuhörer oder Simultan-Gegner.

Es erwartet Sie ein aufschlussreicher Vortrag – „Zwischen Intuition und Ratio: Was können Analytiker in Wirtschaft und Politik vom Schach lernen?“ – von GM Stefan Kindermann und Professor Martin Wagener von der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Sie können den Großmeister beim Blindschach erleben, und aus Taiwan werden eigens drei herausragende Schachspieler anreisen. Außerdem können Sie im Simultanschach antreten gegen WGM Elisabeth Pähtz, GM Jan Gustafsson und WIM Fiona Sieber.

Das Schachspiel spielt in der internationalen Politik bereits seit langer Zeit eine bedeutende Rolle, auch werden sprachliche Bilder und Muster des Schachspiels gerne auf politische Zusammenhänge bezogen. Das sogenannte Königsspiel kann sogar zur Beschreibung der Beziehungen zwischen Taiwan und China herhalten: Das wirtschaftlich erfolgreiche Taiwan ist eine konsolidierte Demokratie in Ostasien mit hohen Menschenrechtsstandards, aber der große Nachbar China betrachtet Taiwan als Teil der Volksrepublik China und droht immer wieder den „Leuchtturm der Demokratie in Asien“ schachmatt zu setzen. Dabei gibt es in der Demokratie gar keinen König!

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und begrenzt möglich. Für weitere Informationen und mit Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt der offiziellen Einladung schreiben Sie bitte an: taipehvertretung@gmx.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.