Dezember 8, 2021

Die September-Ausgabe des Newsletters Württemberg ist online!

 

Im Heft blättern

Wegen enormer Arbeitsbelastung bei der „richtigen“ Arbeit ist es bei mir im August sehr eng geworden. So gerade zum Monatsultimo kann ich die neue Ausgabe vorlegen. Vorletzte Woche lief dann nach langer Ungewissheit doch der Schachgipfel in Magdeburg. Nachdem er Anfang Mai ausfallen musste, war diese Woche ab dem 13. August der einzige Ausweichtermin, den das Hotel

Blättern im Heft

anbieten konnte. Zum Glück hat es geklappt, und wir hatten neben dem außerordentlichen DSB-Kongress auch alle vorgesehenen Meisterschaften mit guter Besetzung. Außer dem teilnehmerstärksten Ereignis, dem DSAM-Bundesfinale. Würde Magdeburg in Baden-Württemberg liegen, so hätten wir sicher Pech gehabt!

Der Bundeskongress findet in diesem Newsletter gar keinen Niederschlag. Doch ich darf verraten, dass dieses Thema das SVW-Präsidium in seinen Telefonkonferenzen intensivst beschäftigt hatte. Den ungewöhnlich langen und anstrengenden und in Teilen sicher auch nervigen Kongress besuchten Präsident Armin Winkler, Schatzmeister Dennis Bastian (schon viele Mal als DSB-Kassenprüfer aktiv gewesen) und Spielleiter Carsten Karthaus.

Was kommt von Magdeburg im Newsletter? Von den beiden Elite-Meisterschaften, den German Masters der Frauen und Männer, gar nichts. Weil wir uns für den sicher super interessanten Verlauf des Duells Donchenke – Blübaum nicht wirklich zuständig fühlen, obwohl beider Spielberechtigung auf denselben Verein unseres Zuständigkeitsgebiets lautet. Vielmehr interessiert es uns wie sich unsere Abgesandten bei der Deutschen Schachmeisterschaft geschlagen haben, die Luis Engel gewann, übrigens die 91-te. Aber auch hier gibt es nicht viel zu berichten, unsere beiden Spieler haben nicht für Sensationen gesorgt, weder für positive noch für negative. Die beste Nachricht war der Pokalsieg von Igor Neyman, der zeigte, dass man dieses Turnier ganz entspannt angehen kann, so man sich nur sicher genug im Blitzen fühlt.

Ganz knapp kam noch Philipp Müllers Nachricht von seinem Sieg bei der Bayerischen Meisterschaft herein, starke Leistung! Unter den sonstigen Nachrichten haben wir eine, wie wir sie noch nie hatten. Inmitten der Pandemie, in der totesten aller Turnierzeiten, hat ein Vater aus dem Unterland in seinem Haus und Garten ein DWZ-ausgewertetes Turnier für Jugendliche U10 / U12 ausgerichtet. Das nenne ich eine Initiative!

Schöne Grüße, Claus Seyfried

P.S.: Eine Übersicht über   a l l e   Newsletter sowie alle älteren Schach-Zeitungs- bzw. Rochade-Einbinder findet man auf dieser Seite.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch