August 18, 2022

Anna Ushenina gewinnt die Speed ​​Chess Championship für Frauen

Anna Ushenina (Ukraine) wurde Siegerin der Speed-Meisterschaft der Frauen. In einem dramatischen Superfinale, das im letzten Bullet-Spiel entschieden wurde, besiegte sie die amtierende Blitz-Europameisterin Alexandra Kosteniuk mit 14,5-13,5.

In diesem Marathon-Duell voller Drehungen und Wendungen waren die Gegnerinnen einander würdig. Im 5+1-Teil war Kosteniuk in den kritischen Momenten – vor allem im Zeitduell – etwas präziser und kühler und zog 5,5-3,5 nach vorne.

Ushenina, die als Expertin für schnellere Zeitkontrollen bekannt ist, zeigte im 3+1-Teil der Partie ihr Können. Die Ukrainerin stürmte mit drei Siegen in Folge zurück und ging in Führung, doch Kosteniuk erholte sich von dem Schock und nivellierte das Ergebnis bis in die letzte 1+1-Phase.

Der letzte Teil dieser Begegnung wurde zu einem wahren Thriller. Nachdem Ushenina knapp zwölf Minuten vor Schluss mit zwei Punkten Vorsprung in Führung lag, dürften viele gedacht haben, dass für die Russin alles vorbei sei. Doch Alexandra spulte zwei Siege in Folge ab und erzielte erneut den Ausgleich. Am Ende kam es zur Entscheidung, denn der Sieg im letzten Spiel mit der gab den Ausschlag zu Gunsten von Anna Ushenina.

„Ich habe versucht, solides Schach zu spielen, weil Alexandra eine sehr gute Spielerin ist. Ich weiß, dass sie in scharfen, taktischen Stellungen sehr stark ist und gerne angreift, also habe ich versucht, das zu vermeiden… Ich bin wirklich glücklich, den Titel zu gewinnen“, sagte die Meisterin in einem kurzen Interview nach der Partie.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский