Langsam, aber sicher erwacht das Leben in den Schachklubs wieder – zum Beispiel bei der SG Winterthur