Foto: Lennart Ootes

Herzlichen Glückwunsch an Magnus Carlsen! Carlsen. Carlsen gewann ein Preisgeld von 37.500 US-Dollar für den Gewinn des Tata Steel Chess India. Die Veranstaltung in Kalkutta entschied über die Finalisten der Grand Chess Tour 2019. Sie sind Magnus Carlsen (Norwegen), Ding Liren (China), Levon Aronian (Armenien) und Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich). Der Weltmeister wird als nächstes das Finale der Grand Chess Tour in London spielen, das am 2. Dezember beginnt. Er erzielte unglaubliche 27 Punkte und übertraf damit seinen 26,5-Punkte-Rekord von der Elfenbeinküste Rapid & Blitz Anfang des Jahres.

Magnus Carlsen löste seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft im Jahr 2013 in Norwegen einen regelrechten Boom aus. Fast jeder Norweger wollte so sein wie er. Die komplette WM wurde im staatlichen Fernsehen übertragen. Eine nicht risikofreie Entscheidung des Senders. Die Frage war ob die Norweger Schach annehmen, wo doch bis zu 6 Stunden pro Partie gespielt wird und die Spieler minutenlang auf das Brett starren und das über einen Zeitraum von 14 Tagen. Unerschrocken entwickelte der nationale Fernsehsender ein Programm im Stil einer Talkshow – gefilmt auf einer Soundbühne vor einem Live-Publikum – mit farbenfrohen Grafiken und Laufanalysen von Schachexperten, Fernsehpersönlichkeiten und nationalen Prominenten, die auf das Spiel neugierig waren.

Die Show wurde ein Hit. Durchschnittlich sahen weit über 330.000 Zuschauer das Match. Im Jahr 2016 waren es im Schnitt fast 800.000. Über 60% des nationalen Publikums. Man muss bedenken, dass Norwegen nur etwa 5 Mio. Einwohner hat.

Der permanente Erfolg von Carlsen animierte die Norweger, sich dem Schach zu widmen. Die Läden, die Schachartikel verkauften, machten Rekordumsätze.

Nach Angaben des Norwegischen Schachverbandes spielen etwa 500.000 Menschen Schach im Internet. Schach ist allgegenwärtig geworden und es ist cool.

Turnierseite

Video: Chessbase India

Tata Steel Chess India Rapid & Blitz: GCT Day 5

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.