Mai 21, 2024

Flötentöne und Chorgesang in Dresden

Conrad Schormann – Nominell ist alles gut. Unsere erste Mannschaft hat in Dresden zweimal gewonnen, 5:3 gegen Dresden und 5,5:2,5 gegen HSK Lister Turm. Wir führen weiter die Tabelle der Bundesliga an, und uns fehlen noch zwei Punkte zum Titel. Aber diese Zahlen zeigen nicht, wie wackelig unser Auftritt in Sachsen war. Gegen Dresden standen wir lange mit dem Rücken zur Wand, und die Vorstellung gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Hannover war kaum souverän.

Stefan Spiegel freut, dass der Titel nähergekommen ist. Die Schwierigkeiten, die wir in Dresden gegen nominell unterlegene Gegner hatten, sieht er als Warnung aufzupassen, dass wir nicht auf der Zielgeraden herschenken, was wir uns im Verlauf der Saison erarbeitet haben. Das Match gegen Dresden, das zwischenzeitlich verloren zu gehen drohte, wertet er als „bestandene Charakterprobe“.

Mehr …