Februar 24, 2024

German Masters – Deutschlands beste Schachspieler(innen) in Rosenheim

Gerade erst hat die deutsche Herren-Nationalmannschaft Silber auf der Europameisterschaft geholt, nun treffen viele der besten deutschen Schachspielerinnen und Schachspieler am Brett bei den German Masters in Rosenheim vom 11.-19. Dezember 2023 aufeinander.

An der Spitze der Startrangliste bei den Herren steht GM Alexander Donchenko (2694 DWZ) vom Schachverein Baden-Baden gelistet, gefolgt vom Europameister des Jahres 2022 GM Matthias Blübaum (2664 DWZ) von den Schachfreunden Deizisau. Der erst 15-jährge FM Leonardo Costa (2361 DWZ) aus München wird vor seine bisher größte Bewährungsprobe gestellt. Das Nachwuchstalent hat zuletzt durch internationale Erfolge für Aufsehen gesorgt, bei der Weltmeisterschaft der U16 erzielte er sogar die Bronzemedaille.

Als zweiter Vertreter des Freistaats ist Landestrainer GM Michael Prusikin (2497 DWZ) vom SK Göggingen (Augsburg) dabei.

Das Damenturnier führt die neue deutsche Nummer 1, Dinara Wagner (2510 DWZ) aus Viernheim an. Die junge Studentin hat Elisabeth Pähtz, die zwanzig Jahre die deutsche Wertungsrangliste (DWZ) angeführt hatte, vor wenigen Monaten abgelöst. Aus Bayern spielen die Olympiagoldgewinnerin Jana Schneider (2302 DWZ) vom Schachverein Bavaria Regensburg und die Siegerin des German Masters im Jahr 2021, Hanna Marie Klek (2340 DWZ) aus Erlangen mit. Beide Großmeisterinnen sind seit einigen Jahren fester Bestandteil der Nationalmannschaft.

Eine ausführliche Berichterstattung gibt es auf den sozialen Medien und auf der Turnierseite: https://www.schachbund-bayern.de/german-masters/

Modus:

Teilnahmeberechtigt an den German Masters sind die stärksten deutschen Schachspielerinnen und Schachspieler, dazu kommen einige Jungstars über die Qualifikation der nationalen Meisterschaft. Im Damen- und Herrenturnier spielen die jeweils zehn in einem Rundenturnier insgesamt neun Partien gegeneinander. Eine Partie kann über fünf Stunden dauern.

Austragungsort ist der Gasthof Höhensteiger in Rosenheim, der Eintritt für Zuschauer ist frei. Die Partien starten täglich um 15 Uhr, wobei am letzten Tag die Runde bereits um 11 Uhr beginnt. Übertragen wird das Turnier auf allen bekannten Schachplattformen und kommeniert auf SchachdeutschlandTV (Twitch).

Das Preisgeld beträgt insgesamt etwa 28.000€.

FM Leonardo Costa (Photo: PMD)

WGM Jana Schneider (Photo: Sandra Schmidt)

WGM Hanna Marie Klek (Photo: PMD)

GM Michael Prusikin (Photo: Peter Eberl)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Damen: WGM Dinara Wagner (2510 DWZ), WGM Hanna Marie Klek (2340 DWZ), IM Zoya Schleining (2332 DWZ), WGM Josefine Heinemann (2310 DWZ), FM Lara Schulze (2305 DWZ), WGM Jana Schneider (2302 DWZ), WGM Fiona Sieber (2294 DWZ), WGM Melanie Lubbe (2278 DWZ), WGM Sarah Papp (2276 DWZ) und WFM Luisa Bashylina (2183 DWZ).

Herren: GM Alexander Donchenko (2694 DWZ), GM Matthias Blübaum (2664 DWZ), GM Rasmus Svane (2631 DWZ), GM Frederik Svane (2627 DWZ), GM Dennis Wagner (2592 DWZ), GM Daniel Fridman (2566 DWZ), IM Christopher Noe (2506 DWZ), GM Michael Prusikin (2497 DWZ), IM Jonas Roseneck (2378 DWZ) und FM Leonardo Costa (2361 DWZ).