Mai 27, 2024

GM Georg Meier gewinnt Bensheimer Active Chess Open 2023 und Schnellschach Hessenmeisterschaft

Titelträger unter sich: GM Alexander Donchenko (7). IM Matthias Dann (5.) GM Vitaly Kunin (2.), Turniersieger GM Georg Meier, FM Marian Nothnagel (4), FM Benedikt Dauner (6), GM Eric van den Doel (3.) (vlnr)

Nach 3 Jahren coronabedingter Pause wurde das Bensheimer Active Chess Open in seiner 27. Auflage in ein großes Blitz- und Schnellschachfestival des Hessischen Schachverbandes eingebunden. Dadurch wurde ein höherer Preisfond möglich, was zusätzliche Teilnehmer anlockte. Auch einige Spitzengroßmeister und insgesamt 25 Titelträger. Auch die amtierenden frisch gekürten Deutschen Meister GM Vitali Kunin und WIM Katharina Dolzyhkova (Oberursel) waren am Start.

Favorisiert war der 3 malige Sieger und die aktuelle Deutsche Nr.2 GM Alexander Donchenko , knapp vor dem langjährigen Nationalspieler GM Georg Meier, GM Eric van den Doel (NED) und GM Kunin. Mit IM Mathias Dann und FM Pascal Neukirchner waren auch noch 2 ehemalige Deutsche Schnellschachmeister am Start
145 Teilnehmer bedeuten einen neuen Teilnehmerrekord für eine Hessenmeisterschaft, der Rekord für das Active Chess Open wurde um einen Teilnehmer verfehlt.

Das Turnier wurde geprägt von ständigen Führungswechseln. Neben den genannten Spielern waren auch die FMs Marian Nothnagel, Benedikt Dauner und Gerd Euler immer in der Spitzengruppe.
Entschieden wurde das Turnier in der letzten Runde als Georg Meier schnell gegen Baladjaev gewann und damit den führenden Eric van den Doel unter Druck setzte. Dieser verlor daraufhin gegen Nothnagel und fiel auf Platz 3 (9P) zurück. Punktgleich mit dem Sieger war Vitali Kunin nur durch die Wertung getrennt (beide 9,5 aus 11). Auf den Plätzen folgten Nothnagel (4., 8,5P ), vor IM Dann, FM Dauner, GM Donchenko und Christopher Kearns (alle 8)

Beim Schnellschach setzte sich die Erfahrung von GM Georg Meier gegen der Deutschen U12 Meister Christian Glöckler noch mal durch

Bei den Frauen konnte sich wie schon beim Blitz am Vortag WIM Katharina Dolzyhkova vor WIM Inna Agrest (SWE) durchsetzen.

Kunin und Dolzykova sind damit für die Deutsche Meisterschaft 2024 qualifiziert. Das Vitali Kunin nebenbei auch noch Bezirksmeister wurde, löste bei Ihm dann nur ein schmunzelndes Zitat aus: “ Das war ich ja noch nie“
Weitere Hessenmeister wurden FM Gerd Euler (Hungen, Senioren 50+), IM Stephan Solonar (Heusenstamm, Senioren 65+), IM Anatoly Donchenko (Nestoren, gleichzeitig Gesamtsieger der Senioren), die Lokalmatadorin Daniela Iosif-Höllenriegel (Bensheim, Seniorinnen 50+) und Astrid Fröhlich-Dill (Hofheim, Seniorinnen 65+).

Den Jugendpreis gewann IM Vadim Petrovski (nachdem er das Blitzturnier am Vortag noch klar dominiert hatte. Die Mannschaftswertung gewann der Wiesbadener SV knapp vor Oberursel.

Der Sonderpreis für den Remiskönig ging an Robert Bethke. Die begehrte Fresskorbverlosung gewann Matthias Willems.
Ausführlicher Bericht mit vielen weiteren Bildern auf der Homepage www.sg31Bensheim.de

Endstand nach 11 Runden

Rg.

 

 

Name

Land

Elo

EloN

Verein/Ort

Pkt.

 Wtg1 

1

 

GM

Meier,Georg,

URU

2628

2613

SC Viernheim 1934 e.V.

9,5

79

2

 

GM

Kunin,Vitaly,

GER

2561

2561

Freibauer Mörlenbach-Birkenau

9,5

77,5

3

 

GM

Van den Doel,Erik,

NED

2566

2566

SC Ötigheim

9

78

4

 

FM

Nothnagel,Marian Can,

GER

2394

2383

SK Bickenbach

8,5

76,5

5

 

IM

Dann,Matthias,

GER

2510

2510

OSG Baden-Baden

8

78

6

 

FM

Dauner,Benedikt,

GER

2385

2357

Karlsruher SF 1853

8

78

7

 

GM

Donchenko,Alexander,

GER

2694

2694

OSG Baden-Baden

8

75,5

8

   

Kearns,Christopher,

GER

2186

2162

SF Korbach

8

63

9

 

FM

Euler,Gerd,

GER

2251

2224

SSG Hungen-Lich

7,5

73,5

10

   

Baladjaev,Emin,

GER

1927

1831

SAbt TuS Dotzheim

7,5

72,5

11

 

IM

Donchenko,Anatoly,

GER

2233

0

 

7,5

72

12

 

CM

Böhmer,Christian,

GER

2178

2138

Freibauer Mörlenbach-Birkenau

7,5

71

13

 

IM

Petrovskiy,Vadim,

UKR

2419

2419

Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen

7,5

69,5

14

   

Ochs,Daniel Elias,

GER

2300

2256

Wiesbadener SV 1885

7,5

69

15

 

IM

Solonar,Stefan,

GER

2264

2217

SC Heusenstamm

7,5

69

16

 

IM

Klundt,Klaus,

GER

2288

2270

SC Heusenstamm

7,5

67,5

17

   

Lesny,Florian,

GER

2254

2254

SK Bad Homburg 1927

7,5

65,5

18

 

FM

Neukirchner,Pascal,

GER

2299

2299

SK Gründau

7,5

64,5

19

   

Hahn,Werner,

GER

2180

2128

SC Schachmatt Weiterstadt

7,5

60,5

20

 

FM

Glöckler,Christian,

GER

2334

2312

Wiesbadener SV 1885

7

71,5

vollständiges Ergebnis bei Chess-results

Überlegener Sieger IM Vadim Petrovsky

Einen neuen Teilnehmerrekord wies die Hessische Blitzmeisterschaft in Bensheim aus. 129 Teilnehmer kämpften um Preise und Titel. Favourit war der langjährige Nationalspieler Georg Meier.
Live Ticker:
4. Runde: Christian Glöckler (11Jahre) schlägt GM Kunin
5. Runde GM Meier – Christian Glöcker remis
7..Runde IM Vadym Petrovsky führt mit 7 aus 7 , ein Punkt Vorsprung
9. Runde: Petrovsky schlägt auch GM Meier und hat mit 9 aus 9 schon 1,5 Punkte Vorsprung
10. Runde : IM Petrovsky mit 10 vor GM Kunin, GM Meier und IM Telljohann (alle 8)
12. Runde: IM Petrovsky mit 11 vor GM Meier und FM Nothnagel mit 9,5
Und hier der Endstand nach 15 Runden (s.u.)

Der Junge Ukrainer Vadym Petrosky (Emstal-Wolfshagen) domnierte das Feld fast nach belieben mit 14 Punkten aus 15 Runden.
GM Georg Meier erreichte immerhin noch Platz 2 , punktgleich mit FM Marian Nothnagel (Bickenbach).
Der deutsche Meister Vitaly Kunin (Mörlenbach) ging auf Platz 6 hingegen leer aus.
Und der junge Christian Glöckler legt stark los, hatte dann eine schwächere Phase und kletterte am Ende noch auf Platz 7.
Unter den immerhin 10 Frauen setzte sich am Ende die frischgebackene Deutsche Meisterin Katharina Dolzhykova (Oberursel) durch, nachdem sie in der Schlußrunde gegen WIM Inna Agrest (Viernheim, SWE) die entscheidende Partie gewann.

WIM Katherina Dolzykova – sammelt Titel

Die Seniorentitel gingen an Patrick Burkhart (SV Hofheim, 50+), Silvia Elpelt (Eschborn 50+) , Klaus Klundt (Heusenstamm , 65+) und Dieter Nederveld (TEC Darmstadt, 75+) .

Bester Bensheimer war der junge Manuel Simrock auf Platz 29 und blieb somit vor einigen Titelträgern.

Endstand nach 15 Runden

Rg.

Snr

 

Name

sex

Land

Elo

EloN

Verein/Ort

Pkt.

 Wtg1 

1

3

IM

Petrovskyi,Vadym,

M

UKR

2434

0

 

14

146,5

2

1

GM

Meier,Georg,

 

URU

2515

2613

SC Viernheim 1934 e.V.

12,5

149

3

4

FM

Nothnagel,Marian Can,

 

GER

2394

2383

SV Griesheim 1976

12,5

147

4

8

FM

Dauner,Benedikt,

 

GER

2205

2334

Karlsruher SF 1853

10,5

144

5

5

IM

Telljohann,Sven,

M

GER

2362

2346

Sabt Frankfurter TV 1860

10,5

137,5

6

2

GM

Kunin,Vitaly,

M

GER

2417

2547

Freibauer Mörlenbach-Birkenau

10

147

7

13

FM

Glöckler,Christian,

M

GER

2232

2278

SC Königsflügel Lindenholzhausen

10

143,5

8

18

FM

Farmani Anosheh,Armin,

M

GER

2226

0

 

10

140,5

9

19

 

Ochs,Daniel Elias,

 

GER

2201

2219

Wiesbadener SV 1885

10

135

10

31

 

Lenz,Jonas,

M

GER

2208

2118

SK Bad Homburg 1927

10

130,5

11

12

FM

Burkart,Patrick,

M

GER

2293

2282

SV 1920 Hofheim

9,5

135,5

12

36

 

Chandler,Patrick,

M

GER

2193

2095

SV Oberursel

9,5

135

13

15

 

Lesny,Florian,

M

GER

2104

2261

SK Bad Homburg 1927

9,5

132

14

34

 

Schlapp,Thomas,

 

GER

2199

2106

SC Nied

9,5

131,5

15

45

 

Berkes,Alexander,

M

GER

1963

2041

SK Langen

9,5

131

16

7

FM

Abel,Thomas,

M

GER

2338

0

 

9,5

127

17

14

IM

Klundt,Klaus,

M

GER

2215

2270

SC Heusenstamm

9,5

126,5

18

16

 

Fichter,Fabian,

 

GER

2193

2249

SV 1947 Walldorf

9,5

124,5

19

28

CM

Böhmer,Christian,

M

GER

2228

2138

Freibauer Mörlenbach-Birkenau

9,5

120

20

6

WIM

Dolzhykova,Kateryna,

W

GER

2210

2344

SV Oberursel

9,5

118,5

vollständiges Ergebnis bei Chess-results