Juli 24, 2024

Rheinland-Pfalz-Open mit 234 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestartet

Blick in den Turniersaal

Bei sommerlichen Temperaturen ist an Fronleichnam das 13. Rheinland-Pfalz Open in Neuwied-Engers gestartet. Der Teilnehmerrekord aus 2012 in Altenkirchen (208) konnte somit überboten
werden.

Als Favorit geht der für Bad Emstal/Wolfhagen spielende Großmeister Li Min Peng ins Rennen. Aus Rheinland-Pfälzische Sicht stehen vor allem die FIDE-Meister Lukas Winterberg und Pascal Karsay, Tobias Bärwinkel und Altmeister IM Yuri Boidman im Fokus. Rund 10% der Teilnehmenden spielen ihr erstes FIDE-gewertetes Turnier, manche sind zum ersten Mal vom Online-Schach ans Brett gewechselt.

Trotz der großen Spielstärkeunterschiede entwickelten sich in den ersten beiden Runde spannenden Kämpfe und es gab sogar einige Überraschungen. So konnte der 12-jährige Levent Klein von der SG Kaiserslautern seinen über 500 ELO-Punkte stärkeren Gegner besiegen. Landesspielleiter Norbert Kugel trotzte in der 2. Runde FM Pascal Karsay ein Remis ab.

David Goldmann aus Hamburg feierte an seinem 13. Geburtstag eine Punkteteilung gegen IM Yuri Boidman. Die anderen Spieler aus den TOP 10 der Setzliste gaben sich aber keine Blöße und gehen mit 2 Punkten aus 2 Partien in den 2. Tag.

Bericht von Gregor Johann


Die Rheinland-Pfalz Open 2023 finden vom 8. bis 11. Juni in Neuwied-Engers, Deutschland, als 7-Runden-Swiss statt.

Die Zeitkontrolle beträgt 90 Minuten für die 40 Züge, gefolgt von 30 Minuten für den Rest der Partie mit einem 30-Sekunden-Inkrement ab Zug 1.

Offizielle Website | Ergebnisse