April 20, 2024

FIDE Women’s Grand Prix in Nikosia mit Dinara Wagner

Der FIDE Women Grand Prix startet heute mit seinem Abschlussturnier in Nikosia, Zypern. Mit dabei ist die deutsche Nummer 2, Dinara Wagner. Für eine IM-Norm benötigt sie fünf Punkte aus elf Partien!

Mit dem ursprünglich in Bydgoszcz (Polen) geplanten vierten Turnier wird Zypern erstmals Gastgeber einer großen FIDE-Veranstaltung. Egal ob Polen oder Zypern: Die im Grand Prix führende Chinesin Zhu Jiner muß um ihren Platz im Kandidatenturnier bangen. Mit drei Grand-Prix-Turnierteilnahmen (und dabei erspielten 308 Punkten) ist sie im vierten Turnier nicht mehr spielberechtigt. Ob die 45, 58 bzw. 63 Punkte Vorsprung auf die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierte ausreichen werden?

Selbst die beiden Spielerinnen mit 145 bzw. 148 Punkten Rückstand können ihr den Qualifikationsplatz noch streitig machen. Immerhin gibt es 160 Grand-Prix-Punkte für die Turniersiegerin, 130 Punkte für die Zweite und 110 Punkte für die Dritte.

Bemerkenswert ist nicht nur der Ortswechsel, der ohne Erklärungen von Seiten der FIDE stattfand, sondern auch die Nichtteilnahme von drei Spielerinnen ohne irgendeine Erklärung. Alina Kashlinskaya, Anna Muzychuk und Mariya Muzychuk hätten eigentlich alle am vierten Grand-Prix-Turnier teilnehmen sollen. Stattdessen wurden sie von Bella Khotenashvili, Gunay Mammadzada und Oliwia Kiolbasa ersetzt.

Zum Vorbericht: https://schachbund.de/…/fide-women-s-grand-prix-in…