März 3, 2024

Schulschachpatentkurs von Frauen für Frauen in Hamburg ein Riesenerfolg

Silke Schwartau, Verfasserin des ersten Mädchen-Schachheftes

Der zweite Schulschachpatentkurs von Frauen für Frauen war mit zwölf Teilnehmerinnen in Hamburg gut besucht. Die Referentinnen Silke Schwartau aus Hamburg und Laura Schalkhäuser aus Schweinfurt konnten ihre Erfahrungen erfolgreich weitergeben.

Mit einem schönen Saal im Motel one wurde ein perfekter Semiarraum für den Kurs von Silke Schwartau ausgewählt. 

Zuerst durften die Teilnehmerinnen sich vorstellen, ihre Erwartungen und Wünsche dokumentieren. Anschließend wurde das Schulschachpatent von Frauen für Frauen auf vielfältige Arten und Weisen bearbeitet. 

Schach-Yoga
Unter anderem war das alles dabei

So wurde unter anderem erklärt, wie man eine Schulschachgruppe aufbaut, wie man Kindern das Schach beibringt, warum kleine Schachlernspiele für Kinder so wichtig ist, welche sinnvollen Medien es beim Schach gibt…

Am Sonntag gab es sogar eine Schach-Yoga-Einheit als weiteres Highlight. Michael Langer, der Vorsitzende vom Schachverband Niedersachsen und Vize der CSA kam als Ehrengast vorbei.   

 

Nach zwei Tagen Schulschachpatent kamen die Teilnehmerinnen mit vielen, vielen Ideen nach Hause und der Motivation, Kindern das Schachspiel näher zu bringen. 

Klar ist, Schachdeutschland braucht viele, viele Trainerinnen, Schulschach-AG-Leiterinnen, um Mädchen für das Spiel der Königinnen und Könige zu begeistern. 

Der Samstagabend wurde mit einer schönen Hafenrundfahrt gefeiert, die malerische Kulisse hat allen Teilnehmerinnen gefallen.  

Mit dem Schulschachpatentkurs von Frauen für Frauen ist die Deutsche Schulschachstiftung auf dem richtigen Wege, das ist für mich 100prozentig klar. Am 30. September und 1. Oktober findet ein weiterer Schuschachpatentkurs von Frauen für Frauen in München statt, im September ist ein Kurs in Dresden geplant. Infos und unverbindliche Anmeldunge sind jetzt schon bei wraedler@aol.com möglich.