Februar 23, 2024

GM Sebastian Bogner und GM Yannick Pelletier stechen am 4./5. März um einen Platz im FIDE World Cup

Markus Angst Die beiden Großmeister und Nationalspieler Sebastian Bogner (32 Jahre/2526 FIDE-ELO) und Yannick Pelletier (46/2511) duellieren sich am 4./5. März für den einzigen Schweizer Platz im FIDE World Cup, der vom 29. Juli bis 26. August in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku stattfindet.

Wer vertritt die Schweiz am World Cup – GM Yannick Pelletier (links) oder GM Sebastian Bogner?

Das Stechen findet parallel zum Letzi-Open im Gemeinschaftszentrum Loogarten am Salzweg 1 in Zürich-Altstetten statt.

Gespielt werden zwei Partien mit klassischer Bedenkzeit – die erste am Samstag um 14 Uhr, die zweite am Sonntag um 9.30 Uhr. Steht es danach 1:1, werden am Sonntag zwei Lang-Rapid-Partien à 25 Minuten plus 10 Sekunden und allenfalls zwei Kurz-Rapid-Partien à 10 Minuten plus 5 Sekunden gespielt.

Ist danach immer noch keine Entscheidung gefallen folgen erst zwei Blitzpartien à 5 Minuten plus 3 Sekunden und danach zwei Blitzpartien à 3 Minuten plus 2 Sekunden. Bei weiterem Gleichstand folgen mit Farbwechsel einzelne Blitzpartien, bis eine Entscheidung fällt. Armageddon wird nicht gespielt.

Die Partien werden live im Internet übertragen – der Link hierfür folgt.

Es ist dies im Übrigen die letzte Schweizer Ausscheidung für den FIDE World Cup. Gemäß einem Beschluss des Zentralvorstands des Schweizerischen Schachbunds (SSB) ist in Zukunft jeweils der amtierende Schweizer Meister für den FIDE World Cup qualifiziert.