März 1, 2024

Blitzweltmeisterin Bibisara Asaubaeva besiegte GM Sergey Karyakin.

Jeder möge sich seine eigenen Gedanken machen, warum einige Schachspieler dort mitspielen und den Massenmord der Russen in der Ukraine ignorieren. Meiner Meinung nach hat hier das Preisgeld eine große Rolle gespielt und das Gewissen ausgeschaltet.
F. Jittenmeier


Blitzweltmeisterin Bibisara Asaubaeva besiegte den bekannten Großmeister Sergey Karyakin.

Das internationale Turnier Chess Stars in Moskau ist eines der größten Sensationen in diesem Sport. Die zweimalige Blitzschachweltmeisterin Bibisara Asaubaeva schlug den Hauptfavoriten Sergey Kariakin im Schnellschach. Der Russe ist mit 2.739 Punkten einer der besten Großmeister der Welt.

Nach Ansicht der Turnierkommentatoren war es offensichtlich, dass Bibisara nicht umsonst Blitzweltmeisterin ist – ihre Kaltblütigkeit in den Sekunden und trotz Sergeys hervorragender Verteidigung konnte die Kasachin gewinnen.

Es ist erwähnenswert, dass ihr Spiel ein Juwel der Runde war, sowohl in Bezug auf den emotionalen Inhalt als auch auf die Ergebnisse. In früheren Interviews betonte Bibisara immer wieder, dass sie bei diesem Star-Turnier am liebsten gegen Sergei Karjakin und Teymur Radjabov spielen würde.

Der russische Großmeister sagte bereits, dass er sich für die einzige verlorene Partie nicht schäme. „Ich habe es gegen eine Weltmeisterin verloren, die sehr gut spielt“, sagte Karjakin nach der Partie.

Wir möchten hinzufügen, dass einige der weltbesten Schachspieler um ein beträchtliches Preisgeld (15 Millionen Rubel) konkurrieren. Zu ihnen gehören Bibisara Asaubaeva, Sergey Karjakin, Alexander Grishchuk, Teymur Radjabov, Raunaku Sadvani, Francisco Vallejo, Vladislav Artemyev, Ekaterina Lahno und andere.

Die kasachische Großmeisterin erfuhr erst zwei Tage vor Turnierbeginn von ihrer Teilnahme und ersetzt damit den 14. Weltmeister Wladimir Kramnik.

Die Schnellschachveranstaltung findet vom 24. bis 26. Januar statt. Als nächstes steht die Blitzveranstaltung an (28. und 30. Januar), bei der Asaubayeva hoffentlich ihr Können unter Beweis stellen wird.

Turnierseite

Nachspielen