Februar 1, 2023

Überblick über Turniere zum Jahreswechsel

Während sich Carlsen & Co nach der Blitz- und Schnellschach-WM in Kasachstan ein paar Tage Auszeit gönnen können, ehe es am 13. Jänner in Wijk aan Zee beim Tata Steel Masters weitergeht, nutzen viele österreichische Schachfreund*innen die Zeit zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag für Schachturniere in Österreich und aller Welt.

Eine österreichische Delegation machte sich am 26.12. auf den Weg in die Schweiz zum Basel Chess-Festival. Im Master-Turnier (über 2000 Elo) erreichen FM Johannes Steindl, Robert Ernst und CM Thomas Bauer 50%. Im B-Turnier (bis 2100 Elo) mit 92 Teilnehmer*innen landen gleich drei Österreicher in den Top Ten. U16-Jugendkaderspielerin Emilia Deak-Sala (1857) mischt ganz vorne mit und vergibt in Runde 6 mit einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger Dmitriy Grigoriev (1948) den ganz großen Coup. Sie wird mit 5,5 Punkten Dritte und gewinnt 43 Elopunkte. Der Niederösterreicher David Merei erreicht auch 5,5 Punkte und wird Sechster. U18-Spieler Dominik Lotz (1739) bleibt mit 5/7 ungeschlagen und gewinnt über 100 Elo dazu.
Links: Turnierseite, Ergebnisse

Das Meisterturnier des 46. Zürcher Weihnachtsopens bleibt heuer ohne rot-weiß-rote Beteiligung. In der Allgemeinen Klasse wird Bernhard Spalt 11. von 171 Teilnehmenden. Am 28.12. fand ihm Rahmen des Opens im Zürcher Hotel Crowne Plaza ein Blitzturnier statt, wo Julia und Milan Novkovic mit jeweils 6,5 aus 9 punkteten. Julia gelingt dabei ein Sieg gegen GM Jenni und eine Elogewinn von fast 50 Punkten.
Links: Turnierseite, Ergebnisse (Allgemein, Blitz)

Beim Rilton Cup in Stockholm (27.12. – 05.01.) sind IM Dominik Horvath, IM Georg Kilgus, FM Konstantin Peyrer und Peter Mittelberger vier Österreicher am Start. Mit vier Punkten liegt Horvath gut im Rennen, heute ab 15 Uhr folgt die sechste von neun Runden. Gestern fand darüber hinaus die schwedische Blitzmeisterschaft als offenes Turnier statt: Peyrer wird mit 8,5 Punkten 20. von164 Spieler*innen.
Links: Turnierseite, Ergebnisse, Live-Partien, Blitz-Ergebnisse

Zeitgleich findet in Krakau, Polen, das 33. Internationale Chess Festival Cracovia statt. Mit dabei sind im A-Turnier (>2100 Elo) die Jugendkaderhoffnungen Peter Balint und Lukas Dotzer. Peter, der seit gestern erstmals mit 2305 in der Eloliste aufscheint und somit noch mit 12 Jahren den FM-Titel klargemacht hat (!), hält bei 1,5 Punkten im sehr starken Teilnehmerfeld. Lukas remisiert die ersten drei Runden gegen elostärkere Gegner und gewinnt in Runde 4 und 5 gegen WIM Maisuradze (2200) und FM Ivanov (2319). Heute steht nach dem gestrigen Neujahrsblitzturnier mit knapp 200 Teilnehmer*innen eine Doppelrunde (9 und 16 Uhr) auf dem Programm.
Links: Turnierseite, Ergebnisse, Live-Partien, Blitzturnier-Ergebnisse

Auch lokal startet ab heute das Carinthian Winteropen in Feffernitz, die NÖ-Landesmeisterschaft, sowie Jugendlandesmeisterschaften in Niederösterreich. Weitere Jugend-LMs folgen ab Dienstag in Kärnten und Mittwoch in Oberösterreich. Für Kurzentschlossene gibt es am Dreikönigstag Turniere in Wien, Linz, Salzburg, Schwaz und Oberwart.
Links:
– Feffernitz (Ausschreibung, Ergebnisse)
– LM Niederösterreich (Ausschreibung, Ergebnisse)
– J-LM Niederösterreich, Kärnten, Oberösterreich
 Dreikönigsturniere: Wien, LinzSalzburg, Schwaz, Oberwart

Allen Schachfreund*innen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2023!

Share this
EnglishDeutschРусский