Februar 1, 2023

Lukas Dotzer gewinnt sensationell A-Turnier in Krakau

Von 27.12.2022 bis 4.1.2023 fand bereits zum 31. Mal das Schach-Festival im polnischen Krakau statt. Gespielt wurde in den Gruppen A-G, dazu gab es noch weitere Turniere, wie ein Blitz- oder auch ein namhaftes Shogi-Turnier mit steirischer Beteiligung. Aus Österreichischer Sicht waren mit Lukas Dotzer und Peter Balint zwei 12-jährige Jungtalente am Start in der A-Gruppe über 2100 Elo. Peter, der vor kurzem den FM-Titel klargemacht hat und nun in der Jänner-Liste mit 2305 Elo ins neue Jahr startet, gelingt mit 1,5/5 ein eher verhaltener Start. Mit finalen 4,5 und somit 50% der Punkte ein dennoch solides Turnier!

Das ganz große Kunststück gelingt in Polen Peter’s Trainingspartner Lukas Dotzer. Mit drei Remisen gegen starke Gegnerschaft startet der junge Donaustädter, am 55. Startrang (!) von 69 Teilnehmenden gesetzt, anständig ins Turnier. Im Jahr 2022 folgten noch zwei Siege, ehe die Jungs die Turnierpartie-Pause am Neujahrstag für ein Blitzturnier mit knapp 200 Teilnehmer*innen nutzten. Auch die nachfolgende Doppelrunde mit 1,5 Punkten übersteht Lukas gut: Ein Sieg gegen den ungarischen FM Balazs Pasztor (2400) und ein Remis gegen GM Łukasz Jarmula (2469) ebnen den Weg für den großen Triumph.

In Runde 8 fährt Dotzer einen schönen Sieg gegen einen weiteren GM, Evgeny Zanan, ein. Lukas – Schottisch mit Weiß – erspielt sich aus der Eröffnung eine vorteilhafte, aber etwas unübersichtliche Stellung. In der kritischen Phase behält er kühlen Kopf und spielt den israelischen Großmeister sauber an die Wand. In der Schlussrunde trifft es mit dem Ungar FM Ferenc Gombocz Jun. (2277) einen schlagbaren Gegner und eine weitere Weißpartie. Wiederum eine Schottische Nebenvariante, Lukas dominiert die ganze Partie über und zwingt den Gegner im 36. Zug zur Aufgabe.

7 Punkte aus 9 Partien machen Dotzer zum alleinigen Sieger, da GM Zanan bereits remisiert hatte und somit nur 6,5 Punkte vorweisen kann. Für diese außerordentliche Leistung winken 10.000 Polnische Zloty, mit +180 Elo (K40) nun auch in Bälde der FM-Titel und eine Elo-Performance von über 2550. Bereits im Jahr 2018/19 gelang Marco Dietmayer-Kräutler, als 31. gesetzt, ein ähnliches Kunststück. Herzliche Gratulation an unsere beiden Jung-FMs und auf ein weiter so erfolgreiches Jahr 2023!
(af, Foto: Dotzer)

Ergebnisse bei chessarbiter (A-Turnier, Blitz, Shogi)
Bericht 2018/19: Sieg Dietmayer-Kräutler

Share this
EnglishDeutschРусский