April 18, 2024

Frauenschach: China dominiert

Liebe Schachfreundinnen und -freunde!

Die chinesische Dominanz beim Frauenschach ist gegenwärtig besonders augenfällig:

Die Weltrangliste wird bereits seit einigen Jahren von Yifan Hou, der ehemaligen Weltmeisterin angeführt.

Henning Geibel

https://ratings.fide.com/rankings.phtml?continent=0&country=&rating=standard&gender=F&age1=0&age2=0&period=2022-12-01&period2=1

Auch die Jugend-Weltrangliste führt mit Jiner Zhu eine Chinesin an.

Weltmeisterin ist gegenwärtig Wenjun Ju aus China und um das Recht, sie im nächsten Jahr herausfordern zu dürfen, kämpfen mit Tingjie Lei und Zhonqyi Tan ebenfalls zwei Chinesinnen.

Auch auf längere Sicht kann China dominieren: Bisher kennt noch niemand in der übrigen Welt die 12-jährige Miaoyi Lu.

Sie ist mit einer ELO-Zahl von 2399 aber bereits die Nr. 51 der Frauen-Weltrangliste und wird sicher bald bei internationalen Turnieren auf sich aufmerksam machen.

Bei der letzten Schach-Olympiade in Indien war Titelverteidiger China leider aus Corona-Gründen nicht dabei. So kam Ukraine zum Sieg im wichtigsten Mannschafts-Wettkampf der Damen. Künftig wird aber wohl China diesen Wettbewerb beherrschen.

Mit den besten Grüßen

Euer Henning