Juni 28, 2022

Open International de Genève in Grand-Lancy: FM Aurelio Colmenares doppelt nach

Markus Angst Eine Woche, nachdem er sich in Payerne als neuer Bundesmeister hatte feiern lassen, legte FM Aurelio Colmenares beim Open

Die fünf Erstplatzierten des Open International de Genève in Grand-Lancy (von links): Juan Rottenwohrer (3.), vor ihm Teimur Toktomuschew (4.), FM Aurelio Colmenares (1.), IM Stefan Mazur (2.), FM Niels Willems (5.).

International de Genève in Grand-Lancy noch einen drauf. Als Startnummer 5 gewann der in Genf wohnhafte und für Bois-Gentil spielende 35-jährige Tessiner das siebenrundige Turnier vor dem topgesetzten slowakischen IM Stefan Mazur und dem als Nummer 8 gestarteten Franzosen Juan Rottenwohrer.

Aurelio Colmenares totalisierte als Einziger der 72 Teilnehmer(innen) 6½ Punkte. Nachdem er die drei ersten im Rapid-Format gespielten Runden gewonnen hatte, entschied er auch die Runden 4 bis 6 mit klassischer Bedenkzeit für sich.

Sein Meisterstück lieferte er in der 5. Runde mit einem Sieg gegen den 6 Punkte totalisierenden Mazur ab. Sein einziges Remis gestand er im Schlussdurchgang Rottenwohrer (5½) zu. Zweitbester Schweizer wurde der zweite Lokalmatador IM Richard Gerber (Genf), der mit 5 Punkten Rang 8 belegte.

GM Li Min Peng gewinnt in Davos

Beim von 61 Spieler(inne)n bestrittenen Davos Chess Festival gab es keine Überraschung. Der topgesetzte ukrainische GM Li Min Peng gewann mit 6½ Punkten aus sieben Runden vor dem als Nummer 2 gestarteten GM Harshit Raja (Ind/5½) und FM Lukas Leisch (Ö/Nr. 5/5½).

Als bester Schweizer landete der Junior Valentin Collin Moritz (Oberdorf/BL) als Startnummer 33 mit 4½ Punkten auf dem 14. Platz – direkt vor dem einen halben Punkt weniger aufweisenden nächsten Junior Matteo Jaggy (Steinhausen/Nr. 25).

Hier finden Sie die Resultate und Rangliste des Open International de Genève. 

Hier finden Sie die Resultate und Rangliste des Davos Chess Festivals.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский