Februar 24, 2024

Das Finale der Frauenbundesliga vom 25. bis 29. Mai in Lehrte!

Von heute an spielt unsere Frauenmannschaft die zentrale Endrunde in Lehrte.

Bei der größten Frauenschachveranstaltung in Deutschland werden zahlreiche Spitzenspielerinnen und ambitionierte Amateure um die deutsche Meisterschaft und den Klassenerhalt in der Bundesliga kämpfen.

Für den Schachverein Hemer geht es um nichts anderes als den Verbleib in der Liga, wobei die Ausgangslage schlechter sein könnte. Mit Kisschess steht ein Absteiger aufgrund eines Rückzugs bereits fest. Mit vier Punkten gegen direkte Abstiegskonkurrenz wurde zudem ein kleines Polster aufgebaut, das aber auch ganz schnell wieder verbraucht sein kann.

Deshalb kommt dem Auftaktspiel gegen unseren Reisepartner und Gastgeber Lehrte um 18.00 Uhr bereits besondere Bedeutung zu. Die Ausgangslage für Lehrte ist dabei klar: Nur ein Sieg gegen uns würde unsere sympathischen Gastgeberinnen davor bewahren, bereits nach der Auftaktrunde dieses Wochenendes als zweiter Absteiger festzustehen. Bei einem Unentschieden dürfte Lehrte uns realistischerweise nicht mehr einholen, weil Lehrte und Hemer noch auf die Spitzenteams aus Baden-Baden und Deizisau treffen. Sollte uns ein Sieg gelingen, würde das auch den Abstand auf Platz 10 ausbauen und wäre mehr als die halbe Miete.

Vor einer schier unüberwindbaren Aufgabe stehen wir dann am morgigen Feiertag um 12.00 Uhr, wenn die Übermannschaft aus Baden-Baden, die drei ehemalige Weltmeisterinnen, die deutsche Nr. 1 und weitere aktuelle und ehemalige Nationalspielerinnen und Weltklassespielerinnen im Aufgebot hat. Zwar dürfte Baden-Baden einigen Spielerinnen aus dem Nachwuchs Spielpraxis gegen die schwächeren Mannschaften gewähren. Aber trotzdem ist keine Konstellation vorstellbar, in der wir nicht klarer Außenseiter sind.

Nicht viel einfacher wird es am Freitag um 10.00 Uhr, wenn wir gegen Deizisau spielen. Deizisau ist aktuell Tabellendritter.

Am Samstag geht es zum Abschluss gegen Rodewisch, wo wir auf einen offenen Kampf hoffen dürfen.

Der Deutsche Schachbund wird live über das Wochenende berichten. Alle Partien werden live übertragen und kommentiert. Zudem wird es auch Interviews und Hintergrundberichte geben.

Und vielleicht wird auch Marcus Schmücker zwischendurch mal auf Sendung sein, um über unsere Spieelrinnen zu berichten.

Die entsprechenden Links werden wir hier einstellen.

Die Berichterstattung beim DSB findet man hier: https://www.schachbund.de/bericht-frauen/frauenbundesliga-vier-titelkandidaten-im-direkten-duell-beim-finale-in-lehrte.html

Quelle: SV Hemer