Oktober 23, 2021

Mannschafts-Europameisterschaft in Terme Olimia (Slowenien): Schweizer Teams in Top-Besetzung

Der ukrainische Grossmeister Pawel Eljanow amtiert in Terme Olimia erstmals als Trainer des Schweizer Herren-Teams.

Markus Angst – An der vom 12. bis 21. November im slowenischen Terme Olimia stattfindenden und über neun Runden führenden Mannschafts-Europameisterschaft ist die Schweiz sowohl bei den Herren als auch bei den Damen mit zwei Top-Teams am Start.

Bei den Herren spielen die drei Grossmeister Sebastian Bogner (Zürich/30 Jahre/2574 FIDE-ELO), Yannick Pelletier (Lux/Sz/44/2555) und Nico Georgiadis (Zürich/25/2553) sowie die beiden Internationalen Meister Oliver Kurmann (Luzern/36/2437) und Fabian Bänziger (Pfäffikon SZ/19/2391). Als Coach amtiert FM Felix Hindermann, als Trainer erstmals der vom Schweizerischen Schachbund (SSB) neuverpflichtete ukrainische Grossmeister Pawel Eljanow.

Die von IM Milan Novkovic gecoachte und trainierte Schweizer Damen-Mannschaft besteht aus WIM Lena Georgescu (Bern/22/2271), WGM Ghazal Hakimifard (Zürich/27/2256), WFM Camille De Seroux (Genf/27/2137), WFM Laura Stoeri (Payerne/25/2121) und Gohar Tamrazyan (Erlinsbach/AG/17/1981).

Da erst am 30. September Anmeldeschluss ist, stehen die Startplätze der beiden Schweizer Teams noch nicht fest.

Bei der letzten Mannschafts-EM 2019 in Batumi belegten die Schweizer als Startnummer 28 den ausgezeichneten 18. Platz. Überragender Spieler war damals Yannick Pelletier, der 5½ Punkte aus acht Partien holte und eine Performance von 2705 ELO erzielte. Die als Nummer 27 gesetzten Schweizerinnen wurden in Batumi 31. – mit WFM Camille De Seroux (6½ aus 9) als bester Spielerin.

Alle Informationen zur Team-EM in Terme Olimia finden Sie hier.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch