Oktober 28, 2021

EM – Gute Leistungen der Österreicher

Die Europameisterschaft in Reykjavik bringt gute Leistungen der Österreicher, insbesondere am gestrigen vierten Spieltag. Valentin Dragnev gewinnt gegen Haik Martirosyan (ARM, 2632), ist weiter ungeschlagen und mit drei Punkten im erweiterten Spitzenfeld. Felix Blohberger und Dominik Horvath haben Niederlagen aus der zweiten Runde gegen starke 2600-er gut weggesteckt und nach Siegen gegen Eloschwächere gegen deutsche 2600-er gepunktet. Blohberger remisert mit Schwarz gegen Alexander Donchenko (2657), Hovath mit Weiß gegen Rasmus Svane (2615). Beide halten bei zweieinhalb Punkten.

An der Spitze ist der Armenier Robert Hovhannisyan als einziger Spieler ohne Punkteverlust. Dahinter folgen zwölf Spieler mit einem halben Punkte Rückstand. Darunter sind mit David Navara und Rauf Mamedov aber nur zwei Spieler aus den Top-10 der Setzliste. Der Engländer Gawain Jones, mit 2684 der Elo-Favorit, startet nach einer Niederlage gegen den Isländer Hannes Stefannsson in der vierten Runde gar nur mit zwei Punkten aus vier Partien.

Die heutige fünfte Runde startet um 15:00 Ortszeit (17:00 MEZ). (wk. Foto: Borki Predojevic)

TurnierseiteErgebnisse bei Chess-ResultsECU-Live

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch