Dezember 8, 2021

2600-GM – na, und?

Sollte auf der erfreulich lebendigen Website des Godesberger SK in diesen Tagen die Frequenz der Beiträge etwas sinken, dann liegt das daran, dass der Autor Martin Wecker anderweitig beschäftigt ist. Zu berichten hätte er gewiss allerhand, er spielt ja gerade in Reykjavik die Europameisterschaft, nur wird er kaum die Zeit finden, sich zwischen den Schlachten mit der europäischen Elite unseres Sports auch noch um die Website seines Vereins zu kümmern.

EM: Jetzt geht’s los

Über die Heldentaten der Donchenkos und Blübaums bei der Europameisterschaft wird an dieser Stelle noch früh genug die Rede sein. Heute hat sich Martin Wecker, Nummer elf des Oberligisten aus dem Bonner Raum, seine Viertelstunde des Ruhms redlich verdient. In der ersten Runde hat er die Nummer zwei Kroatiens geschlagen.

Der 41-Jährige war bei weitem nicht der einzige deutsche Gewinner der Auftaktrunde, aber er war derjenige, der die größte Elodifferenz zu seinem Gegner zu negieren vermochte. Martin Wecker, Elo 2195, besiegte GM Marin Bosiocic, Elo 2610, in 29 Zügen, und das lag keinesfalls daran, dass der Großmeister etwas eingestellt hätte oder dergleichen.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch