Oktober 26, 2021

8. Mitropa-Cup-Runde: Die Schweizerinnen feiern gegen die Slowakei ihren ersten Sieg – und was für einen!

Markus Angst – Nach drei 2:2-Unentschieden und vier Niederlagen feierten die Schweizerinnen in der zweitletzten Runde des Mitropa-Cups ihren ersten Sieg. Und dieser fiel gegen die Slowakei mit 3½:½ eindrücklich aus. Die Schweizer verloren gegen denselben Gegner knapp.

Die 16-jährige Gohar Tamrazyan gewann gegen die Slowakei auch ihre zweite Mitropa-Cup-Partie.

Dabei war die Ausgangslage gegen den Tabellennachbarn für die Schweizerinnen alles andere als klar. Denn die beiden Mannschaften wiesen an je zwei Brettern mehr ELO-Punkte auf, was auf einen ausgeglichenen Match hindeutete.

Doch einzig IM Gundula Heinatz musste sich mit einem Remis zufrieden geben. Neben den beiden Frauengrossmeisterinnen Ghazal Hakimifard und Monika Müller-Seps gewann auch Gohar Tamrazyan wiederum ihre Partie (mit Schwarz gegen eine 57 ELO stärkere Kontrahentin). Die 16-jährige Teamjüngste hatte tags zuvor schon bei ihrem ersten Mitropa-Cup-Einsatz den vollen Punkt verbucht. Dank ihres Kantersiegs rückten die Schweizerinnen vom 9. auf den 7. Platz vor.

Die ohne GM Sebastian Bogner spielenden Schweizer mussten sich hingegen den noch um den Turniersieg kämpfenden und an drei von vier Brettern favorisierten Slowaken mit 1½:2½ geschlagen geben. Dabei erlitt GM Noël Studer am ersten Brett nach zwei Siegen und vier Unentschieden seine erste Niederlage (gegen IM Viktor Gazik) – und auch FM Noah Fecker musste sich geschlagen geben. Dafür feierte IM Fabian Bänziger seinen ersten Sieg seit der 2. Runde, während IM Oliver Kurmann remisierte.

In der letzten Runde von morgen Mittwoch, die bereits um 10 Uhr beginnt, treffen die beiden Schweizer noch auf Tschechien. Um den Turniersieg gibt es bei den Herren – wo die Schweiz auf dem vorletzten Platz liegt – einen spannenden Vierkampf. Italien (12 Punkte), Tschechien (12), die Slowakei (12) und Frankreich (11) liegen innerhalb eines einzigen Zählers.

Bei den Damen ist die Entscheidung bereits gefallen. Italien – mit der amtierenden Schweizer Meisterin WGM/IM Yelena Sedina – hat drei Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Ungarn und kann nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.

Herren

1. Runde: Schweiz – Deutschland 1:3 (GM Bogner – GM Fridman ½:½, GM Studer – GM Prusikin ½:½, IM Kurmann – IM Parvanyan 0:1, IM Bänziger – FM Köllner 0:1). Frankreich – Österreich 2½:1½. Italien – Ungarn 1½:2½. Kroatien – Tschechien 1:3. Slowenien – Slowakei 2:2.

2. Runde: Schweiz – Kroatien 2½:1½ (Bogner – GM Rogic 1:0, Studer – GM Kovacevic ½:½, Bänziger – GM Zelcic 1:0, FM Fecker – IM Tica 0:1). Deutschland – Österreich ½:3½. Tschechien – Slowenien 2½:1½. Ungarn – Frankreich 1½:2½. Slowakei – Italien 1½:2½.

3. Runde: Slowenien – Schweiz 2½:1½ (GM Sebenik – Bogner ½:½, IM Markoja – Studer ½:½, IM Spalir – Kurmann ½:½, FM Dobrovoljc – Fecker 1:0). Italien – Tschechien 2:2. Frankreich – Slowakei 2:2. Kroatien – Deutschland 1:3. Österreich – Ungarn 2:2.

4. Runde: Schweiz – Italien 1½:2½ (Bogner – GM Moroni ½:½, Studer – GM Basso ½:½, Kurmann – IM Sonis ½:½, Bänziger – IM Lodici 0:1). Tschechien – Frankreich 3:1. Deutschland – Ungarn 3:1. Slowakei – Österreich 2½:1½. Kroatien – Slowenien 1½:2½.

5. Runde: Frankreich – Schweiz 2:2 (GM Lagarde – Bogner 1:0, IM Sochacki – Studer 0:1, FM Razafindratsima – Kurmann 1:0, FM Droin – Fecker 0:1). Slowenien – Deutschland 2:2. Österreich – Tschechien 1½:2½. Italien – Kroatien 2:2. Ungarn – Slowakei 1½:2½.

6. Runde: Schweiz – Österreich 2:2 (Bogner – GM Dragnev 1:0, Kurmann – IM Blohberger 0:1, Bänziger – IM Schwabeneder ½:½, Fecker – FM Morgunov ½:½). Tschechien – Ungarn 2½:1½. Deutschland – Slowakei 1:3. Kroatien – Frankreich 1:3. Slowenien – Italien 1:3.

7. Runde: Ungarn – Schweiz 2:2 (GM Hera – Bogner ½:½, GM Mihok – Studer 0:1, GM Nagy – Bänziger 1:0, FM Borhy – Fecker ½:½). Italien – Deutschland 3:1. Slowakei – Tschechien 2½:1½. Österreich – Kroatien 2½:1½. Frankreich – Slowenien 3:1.

8. Runde: Schweiz – Slowakei 1½:2½ (Studer – IM Gazik 0:1, Kurmann – IM Nayhebaver ½:½, Bänziger – IM Sahidi 1:0, Fecker – FM Haring 0:1). Italien – Frankreich 2:2. Deutschland – Tschechien 2:2. Slowenien – Österreich 1:3. Kroatien – Ungarn 2:2.

Rangliste nach 8 Runden: 1. Italien 12 (20). 2. Tschechien 12 (19). 3. Slowakei 12 (18½). 4. Frankreich 11 (18). 5. Österreich 8 (17½). 6. Deutschland 8 (15½). 7. Slowenien 6 (13½). 8. Ungarn 5 (14/1/38). 9. Schweiz 5 (14/1/26). 10. Kroatien 1 (8).

Partien der 9. und letzten Runde (Mittwoch, 10 Uhr): Tschechien – Schweiz, Österreich – Italien, Slowakei – Kroatien, Frankreich – Deutschland, Ungarn – Slowenien.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Sebastian Bogner 4 Punkte aus 7 Partien, GM Noël Studer 4/7, IM Oliver Kurmann 1½/6, IM Fabian Bänziger 2½/6, FM Noah Fecker 2/6.

Damen

1. Runde: Schweiz – Deutschland 1:3 (WGM Hakimifard – FM/WIM Schneider 0:1, WGM Müller-Seps – WGM Klek 1:0, WIM Heinatz – WIM Mütsch 0:1, Thode – WIM Sieber 0:1). Frankreich – Österreich 3½:½. Italien – Ungarn 3:1. Kroatien – Tschechien 1:3. Slowenien – Slowakei 1½:2½.

2. Runde: Schweiz – Kroatien 1:3 (Hakimifard – FM/WIM Cvitan 0:1, Müller-Seps – WGM Medic ½:½, Heinatz – WFM Vujnovic 0:1, Hund – WFM Spiranec ½:½). Ungarn – Frankreich 2½:1½. Deutschland – Österreich 2½:1½. Slowakei – Italien 1:3. Tschechien – Slowenien 3:1.

3. Runde: Slowenien – Schweiz 2:2 (WIM Janzelj – Hakimifard 0:1, WIM Urh – Müller-Seps ½:½, WFM Rozman – Heinatz ½:½, Ruzic – Hund 1:0). Italien – Tschechien 2½:1½. Kroatien – Deutschland 1:3. Österreich – Ungarn 0:4. Frankreich – Slowakei 1½:2½.

4. Runde: Schweiz – Italien 1:3 (Hakimifard – IM/WGM Brunello 0:1, Müller-Seps – IM/WGM Zimina ½:½, Heinatz – IM/WGM Sedina ½:½, Hund – Grimaldi 0:1). Deutschland – Ungarn 1½:2½. Tschechien – Frankreich 1½:2½. Slowakei – Österreich 1:3. Kroatien – Slowenien 2:2.

5. Runde: Frankreich – Schweiz 3:1 (IM/WGM Guichard – Hakimifard 1:0, WIM Navrotescu – Müller-Seps 1:0, WFM Monpeurt – WIM Heinatz 0:1, WFM Thomas – Thode 1:0). Italien – Kroatien 2:2. Slowenien – Deutschland 1½:2½. Österreich – Tschechien ½:3½. Ungarn – Slowakei 3:1.

6. Runde: Schweiz – Österreich 2:2 (Hakimifard – WFM Trippold 1:0, Müller-Seps – WFM Fröwis 0:1, Heinatz – WFM Hapala 1:0, Hund – WFM Mayrhuber 0:1). Slowenien – Italien 1½:2½. Tschechien – Ungarn 1½:2½. Deutschland – Slowakei 4:0. Kroatien – Frankreich 2:2.

7. Runde: Ungarn – Schweiz 2:2 (WIM Terbe – Hakimifard ½:½, WIM B. Juhasz – Heinatz ½:½, WFM Karacsonyi – Thode 1:0, WFM J. Juhasz – Tamrazyan 0:1). Italien – Deutschland 2½:1½. Slowakei – Tschechien 1½:2½. Österreich – Kroatien 2:2. Frankreich – Slowenien 2½:1½.

8. Runde: Schweiz – Slowakei 3½:½ (Hakimifard – WGM Movsesian 1:0, Müller-Seps – WFM Sankova 1:0, Heinatz – WFM Ferkova ½:½, Tamrazyan – Kovarikova 1:0). Italien – Frankreich 2½:1½. Kroatien – Ungarn 2:2. Deutschland – Tschechien 2:2. Slowenien – Österreich 2½:1½.

Rangliste nach 8 Runden: 1. Italien 15 (21/steht als Sieger fest). 2. Ungarn 12 (19½). 3. Deutschland 11 (20½). 4. Tschechien 9 (18½). 5. Frankreich 9 (18). 6. Kroatien 7 (15). 7. Schweiz 5 (13½). 8. Slowenien 4 (13). 9. Österreich 4 (11). 10. Slowakei 4 (10).

Partien der 9. und letzten Runde (Mittwoch, 10 Uhr): Tschechien – Schweiz, Österreich – Italien, Ungarn – Slowenien, Frankreich – Deutschland, Slowakei – Kroatien.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WGM Ghazal Hakimifard 3½/8, WGM Monika Müller-Seps 3½/7, WIM Gundula Heinatz 4/8, Sarah Hund ½/4, Gilda Thode 0/3, Gohar Tamrazyan 2/2.

Wichtige Links

Herren-Turnier auf Tornelo: https://tornelo.com/chess/orgs/europechess/events/mitropa-online-cup-2021-open

Damen-Turnier auf Tornelo: https://tornelo.com/chess/orgs/europechess/events/mitropa-online-cup-2021-women

Resultate des Herren-Turniers: http://chess-results.com/tnr558727.aspx?lan=0&art=0&turdet=YES&flag=30

Resultate des Damen-Turniers: http://chess-results.com/tnr558726.aspx?lan=0&art=0&turdet=YES&flag=30

Live-Kommentare von GM Klaus Bischoff: https://www.twitch.tv/schachdeutschlandtv

Broadcast FollowChess Herren: https://live.followchess.com/#!mitropa-cup-hybrid-2021

Broadcast FollowChess Damen: https://live.followchess.com/#!mitropa-cup-hybrid-w-2021

Broadcast ChessBase Herren: https://live.chessbase.com/watch/Mitropa-Online-Cup-Open-2021/

Broadcast ChessBase Damen: https://live.chessbase.com/watch/Mitropa-Online-Cup-Women-2021/

Broadcast ChessBomb Herren: https://www.chessbomb.com/arena/2021-mitropa-online-cup

Broadcast ChessBomb Damen: https://www.chessbomb.com/arena/2021-mitropa-womens-online-cup

Broadcast ChessCom Herren: https://www.chess.com/events/2021-mitropa-online-cup

Broadcast ChessCom Damen: https://www.chess.com/events/2021-mitropa-womens-online-cup

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch