Mai 7, 2021

Online-Amateur-Europameisterschaft: Kurioser Sieger mit schwacher ELO-Zahl

Dorian Asllani bester Schweizer im Kategorie-D-Turnier

Markus Angst – Mit dem D-Turnier (2001–2300 ELO) wurde die der von der Europäischen Schachunion (ECU) organisierten 1. Online-Amateur-Europameisterschaft abgeschlossen. Unter den 227 Teilnehmern in der stärksten Kategorie, in der es keine Vorrunde, sondern direkt ein Finalturnier gab, befanden sich auch drei Schweizer.

Der 13-jährige Dorian Asllani war auch im Kategorie-D-Turnier der 1. Online-Amateur-Europameisterschaft bester Schweizer.

Bester Vertreter unseres Landes war wie schon drei Tage zuvor im C-Turnier Dorian Asllani (Nyon). Der 13-jährige Waadtländer kam als Startnummer 136 mit 5 Punkten aus neun Runden auf den 82. Platz. FM Jonas Wyss (Zürich/123. als Nummer 10) und Ludovic Staub (Porrentruy/133. als Nummer 79) holten je 4 Punkte.

Sieger wurde kurioserweise der mit nur 1646 ELO zu Buche stehende 21-jährige Deutsche Justin Schröder, der vor anderthalb Wochen in der Kategorie B den 3. Platz belegt hatte, mit 8½ aus 9. Die Ehrenplätze gingen an Evaggelos Patrelakis (Gr/8) und Veaceslav Cofmann (D/7½). Die Spieler auf den Rängen 2 bis 5 wiesen alle mehr als 2200 ELO auf – reichlich verdächtig…

In den vier Kategorien der Online-Amateur-Europameisterschaft beteiligten sich total 1299 Spieler(innen). Darunter waren auch 15 Schweizer, von denen sich sieben für die Finalturniere qualifizierten.

Hier finden Sie die Resultate und Rangliste des Kategorie-D-Finalturniers: https://tornelo.com/chess/orgs/europechess/events/eaocc-2021-2001-2300/divisions/default/standings

News zur Kategorie A: http://www.swisschess.ch/news-112/auftakt-zur-1-online-amateur-europameisterschaft-ein-westschweizer-junior-im-kategorie-a-final.html

News zur Kategorie B: http://www.swisschess.ch/news-112/online-amateur-europameisterschaft-simon-schellenberg-13-als-einziger-schweizer-und-die-gebrueder-heron-aus-liechtenstein-im-kat.html

News zur Kategorie C: http://www.swisschess.ch/news-112/online-amateur-europameisterschaft-dorian-asllani-julius-scherler-und-renato-frick-im-kategorie-c-final.

 


Meinung der Redaktion Schach-Ticker:

Zu Justin Schröder: Wenn man seine Partien nachspielt, wie er einen starken Spieler nach dem Anderen schlägt und dazu eine Engine mitlaufen lässt, wird man den Eindruck nicht los, dass Justin möglicherweise gemogelt hat. Er hat einfach 9 Runden fehlerlos gespielt. In der Teilnehmerliste an 209 von 240 Spielerinnen und Spielern aufgeführt, deklassierte er seine Gegner und holte unglaubliche 8,5 aus 9. Für einen Spieler mit einer Elo 1646 äußerst ungewöhnlich, ja beinahe unmöglich. Seine Gegner, wie man unschwer sehen kann, waren nicht von Pappe. Nachfolgend alle 9 Partien zum nachspielen:

Print Friendly, PDF & Email
Share this