Dezember 4, 2022

Gazprom wird Generalpartner der FIDE

Es war ein Tag voller großer Neuigkeiten, denn heute Morgen gab die FIDE auch eine langfristige Partnerschaft bekannt – die zweite Vereinbarung dieser Art innerhalb von zwei Wochen. Gazprom, einer der führenden Energiekonzerne der Welt, ist nun General Partner der FIDE für den Zeitraum von 2021-2023.

Die Zusammenarbeit zwischen FIDE und Gazprom begann im Jahr 2019. Sie intensivierte sich im Jahr 2020, einem schwierigen Jahr, in dem die Unterstützung von Gazprom entscheidend war, und ermöglichte es der FIDE, erfolgreich neue Wettbewerbe wie die FIDE-Online-Schacholympiade, die FIDE-Online-Olympiade für Spieler mit Behinderungen und die FIDE-Online-Junioren-Schnellschachweltmeisterschaft einzuführen.

„FIDE und Gazprom haben eine langjährige Partnerschaft mit mehreren wichtigen internationalen Turnieren, die im Rahmen unserer Zusammenarbeit stattfinden. Seit diesem Jahr ist Gazprom General Partner der FIDE, und das ist zweifellos der Schlüssel zum weltweiten Erfolg des Schachs“, erklärte der FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich. „Heute können wir mit Stolz beobachten, wie das Schachspiel in der ganzen Welt seine große Popularität zurückgewinnt. Die Unterstützung durch globale Unternehmen wie Gazprom ist vor allem ein wichtiger Beitrag zur Erschließung des intellektuellen Potenzials der gesamten Menschheit“, fügte er hinzu.

„Wir glauben, dass es wichtig ist, den Breitensport zu unterstützen, um Möglichkeiten für eine harmonische Entwicklung junger Menschen zu schaffen. Schach ist ein wunderbares, globales Spiel, das Intelligenz, strategisches Denken und Selbstbeherrschung fördert. Diese Qualitäten sind in jedem Bereich des Lebens nützlich. Ich bin sicher, dass die Zahl der Schachfans, auch in unserem Unternehmen, nur wachsen wird“, erklärte Alexey Miller, Vorsitzender des Managementkomitees der Gazprom.

Der Sponsoringvertrag umfasst die meisten der wichtigsten FIDE-Wettbewerbe bis 2023: den Weltpokal und den Weltpokal der Frauen 2021 und 2023, die Olympiade in Moskau 2022, die FIDE-Mannschaftsweltmeisterschaften 2021 und 2023, die Grand-Prix-Serie der Frauen sowie die FIDE-Juniorenweltmeisterschaften 2021, 2022 und 2023.

Über Gazprom: www.gazprom.com/about

Gazprom und soziale Verantwortung: www.gazprom.com/social

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский