Februar 25, 2021

Der Kampf, welches die beste Schach-Engine ist, entbrennt am morgigen Dienstag neu. „Fat Fritz 2.0“ kommt in den Handel. Entgegen dem nach einem Update klingenden Namen handelt es sich laut Entwickler Albert Silver um eine Neuentwicklung. Und die soll anhand von Silvers Testreihen 45 bis 50 Elo stärker sein als das bislang dominierende Stockfish 12.

Bevor AlphaZero das (Computer-)Schach umkrempelte, befanden sich an der Spitze des Leistungsspektrums damalige Stockfish-Versionen im Wettstreit mit den kommerziellen Programmen Komodo und Houdini, die drei lagen etwa gleichauf vorn. Dann demonstrierte die DeepMind-Entwicklung AlphaZero Schach vom anderen Stern, blieb zwar ein für die Öffentlichkeit nicht zugängliches Projekt, aber die Technik ließ sich kopieren und weiterentwickeln.

LeelaZero entstand, die erste Schach-Engine auf Basis eines Neuronalen Netzes. Leelas Aufkommen gab auch der Stockfish-Entwicklung einen Schub, während die zwei kommerziellen Mitstreiter zurückfielen und mehr oder weniger obsolet wurden (warum ein Schachprogramm kaufen, wenn es die beiden besten gratis gibt?). Fortan war die Computerschach-WM TCEC bestimmt vom Kampf der Systeme: Leela mit ihrer revolutionären strategischen Tiefe gegen das taktisch kaum fehlbare Rechenmonster Stockfish.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this