Februar 28, 2021

Kandidatenturnier: Heute 2 Weißsiege

Das Kandidatenturnier in Yekaterinburg (Russland) fängt ja gut an. Von 8 Partien wurden 5 entschieden. Leidtragender ist Liren Ding, den es schon wieder erwischt hat gegen den nach nominierten Franzosen Maxime Vachier-Lagrave, der für Teimur Radjabov in das Teilnehmerfeld rückte. Nur 37 Züge brauchte der Franzose bis der Chinese die Waffen streckte.

Fabiano Caruana (USA) brauchte gegen Alekseenko Kirill (Russland) nur 34 Züge und zog damit in der Tabelle mit Nepomniachtchi (Russland), Maxime Vachier-Lagrave und Hao Wang gleich.

Hao Wang (China), der in der ersten Runde seinen Landsmann Liren Ding bezwungen hatte, konnte mit einem Sieg über Anish Giri (Niederlande) sich selbst zum Spitzenreiter hochkatapultieren. Ab dem 43. Zug machte sich ein Freibauer des Chinesen auf den Weg zur Umwandlung. Keine leichte Aufgabe für Giri, wie sich herausstellte. Doch am Ende schaffte er noch das rettende Ufer zu erreichen.

Ian Nepomniachtchi spielte gegen Alexander Grischuk (Russland) remis.
Die Tabelle:
1 Caruana, Fabiano 1.5 1.25
Nepomniachtchi, Ian 1.5 1
Vachier-Lagrave, Maxime 1.5 0.75
Wang, Hao 1.5 0.25
5 Grischuk, Alexander 1 1
6 Giri, Anish 0.5 0.75
Alekseenko, Kirill 0.5 0.5
8 Ding, Liren 0 0

Ergebnisse:

Caruana, Fabiano Alekseenko, Kirill 1-0
Nepomniachtchi, Ian Grischuk, Alexander ½-½
Vachier-Lagrave, Maxime Ding, Liren 1-0
Wang, Hao Giri, Anish ½-½
3. Runde:
Ding Liren (China) – Fabiano Caruana (USA)
Anish Giri (The Netherlands) – Maxime Vachier-Lagrave (France)
Alexander Grischuk (Russia) – Wang Hao (China)
Kirill Alekseenko (Russia) – Ian Nepomniachtchi (Russia)

Fotos: FIDE

Lust bekommen selber Schach zu machen? In seiner Schachschule Chessence bietet Niclas zurzeit 20% Rabatt auf alle Kurse mit dem Gutscheincode KANDIDATEN20. Hier geht's zur Website: https://chessence.de

Print Friendly, PDF & Email
Share this