Text IM Georgios Souleidis – Welche Termine stehen im ersten Halbjahr 2019 in der SBL an? Über alles ragt natürlich die zentrale Runde in Berlin Anfang März, aber wir schauen im folgenden Beitrag auch auf die weiteren Highlights.

Sechs Runden sind bislang in der Saison 2018/19 absolviert und die Tabelle sieht folgendermaßen aus:

1. OSG Baden-Baden (M) 6 6 0 0 12 35.5
2. Schachfreunde Deizisau 6 5 0 1 10 33.5
3. SG Solingen 6 5 0 1 10 30.5
4. SV 1930 Hockenheim 5 5 0 0 10 30
5. SC Viernheim (N) 5 4 0 1 8 23.5
6. Hamburger SK 5 4 0 1 8 23
7. SV Werder Bremen 6 3 0 3 6 25
8. USV TU Dresden 5 3 0 2 6 20
9. SG Turm Kiel (N) 5 2 1 2 5 17.5
10. SV Mülheim Nord 6 1 0 5 2 20
11. Düsseldorfer SK 1914/1925 (N) 6 1 0 5 2 16.5
12. BCA Augsburg (N) 6 1 0 5 2 15
13. SF Berlin 1903 5 1 0 4 2 14.5
14. SV 1920 Hofheim 6 0 1 5 1 18
15. MSA Zugzwang 82 6 0 0 6 0 13.5
16. DJK Aufwärts Aachen 0 0 0 0 0 0

Durch den Rückzug von DJK Aachen ist das Bild etwas krumm. Während einige Teams schon sechs Kämpfe gespielt haben, haben einige Mannschaften erst fünf Kämpfe hinter sich. Mit Baden-Baden und Hockenheim verbleiben noch zwei verlustpunktfreie Teams, die in Berlin gegeneinander antreten werden, aber dazu später mehr.

Mit der siebten und achten Runde geht es weiter am 02./03. Februar 2019. Die Spielorte sind Hamburg, Hofheim, Bremen und Düsseldorf. Hockenheim muss die formstarken Hamburger schlagen, um sich im Titelkampf weiter Hoffnungen machen zu dürfen, während der amtierende Meister, Baden-Baden, nur in der achten Runde, gegen Hofheim, antreten muss. Die Hofheimer waren der Reisepartner von Aachen und müssen an jedem Wochenende zwei Kämpfe spielen, während ihre Gegner, außer in Berlin, nur gegen sie antreten. Spätestens ab Platz zehn sind alle Mannschaften im Abstiegskampf involviert. Dementsprechend geht es in Bremen zwischen Mülheim und Augsburg und in Düsseldorf zwischen den Hausherren und Berlin um “Big Points”.

Anfang März steht der Höhepunkt der Saison auf dem Programm. Wie in den Jahren zuvor veranstalten die Schachfreunde Berlin eine zentrale Runde. Wegen Terminkollisionen ist es dieses Mal allerdings keine Endrunde. Stattdessen finden vom 01. bis 03. März 2019 im Hotel Maritim die Runden neun bis elf statt. Die Organisatoren haben wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt, das sie unter diesem Link einsehen können. Das 2. internationale Blitzturnier und das Simultan mit Dr. Robert Hübner sind nur zwei Höhepunkte.

In der SBL steht der Kracher zwischen Baden-Baden und Hockenheim in der 10. Runde im Mittelpunkt. Gewinnen die Teams ihre kommenden Kämpfe Anfang Februar trägt das Duell vorentscheidenden Charakter um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Man darf auf beiden Seiten mit einem Staraufgebot rechnen. Welche Spieler genau in Berlin dabei sein werden, wird man schon am Tag davor erfahren, wenn beide Mannschaften harte Brocken aus dem Weg räumen müssen. Baden-Baden trifft auf Deizisau, während es Hockenheim mit dem starken Aufsteiger aus Viernheim zu tun bekommt.

Zur Freude der Fans und Organisatoren ist die Frauenbundesliga in der Hauptstadt mit an Bord. Die FBL richtet dabei ihre drei letzten Runden der Saison 2018/19 aus, so dass in Berlin auch ein Meister gekürt wird. Momentan hat der Hamburger SK, insbesondere nach dem Sieg gegen Baden-Baden, etwas überraschend die Nase vorn.

Die 12. und 13. Runde der SBL steht ebenfalls im März auf dem Programm. Wegen der Überschneidung mit der Einzel-EM finden die Kämpfe aber an zwei unterschiedlichen Terminen statt. Am 09. und 10. März 2019 richtet Viernheim seine Heimkämpfe aus, während am 23. und 24. März 2019 Solingen, Bremen und Baden-Baden als Gastgeber fungieren.

Die Saison endet mit der 14. und 15. Runde am 06./07. April 2019. Der Kampf um die Meisterschaft wird in Solingen und Mülheim entschieden, denn hier treffen die momentan fünf stärksten Teams der Liga aufeinander. Baden-Baden duelliert sich mit Solingen in der 14. Runde, während Hockenheim in der letzten Runde gegen Bremen antritt. Im Kampf gegen den Abstieg dürften in München und Hamburg die letzten Entscheidungen fallen.

Weiterführende Links:

Offizielle Webseite zentrale Runde Berlin
Anfang März schaut die Schachwelt auf Berlin
Ergebnisdienst Frauenbundesliga (DSB)
Übersicht Frauenbundesliga (SBL)

Print Friendly, PDF & Email