Mai 27, 2024

Die 31. Deutsche Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Böblingen 2023: Abschlussbericht

Die deutschen Senioren-Mannschaftsmeister kommen aus Württemberg und Baden.

Sieger 50+ vlnr Christian Beyer-Thomas Brückner-Ralf Müller-Mario Born-Dr.Markus Kottke-Wolfgang Block

Die Württemberger siegen in der Kategorie 50+ mit überzeugenden 13:1 Mannschaftspunkten und verteidigen ihren Meistertitel.

50+ 2.Platz Rheinland-falz vlnr Lutz Müller-Guido Neuberger-Matthias Lang-Jochen Bruch-Peter Kargoll-Wolfgang Block

Beim Kampf um Silber und Bronze kann sich Rheinland-Pfalz gegen Bayern I durchsetzen und sichert sich den Vizemeistertitel. NRW besiegt Baden und zieht punktemäßig gleich, aber die Badener haben deutlich mehr Brettpunkte gesammelt, die ihnen jetzt den dritten Platz auf dem Treppchen sichern.

50+Frauen vlnr Chanda von Keyserlingk-Gerda Strate-Peggy Flemming-Ina Gottschall

Die Frauen von Sachsen können sich mit dem 1. inoffiziellen Titel des Seniorenmannschaftsfrauenmeisters schmücken.

Auch die Brettbesten wurden ausgezeichnet.

Brett 1 FM Dr. Reinhold Schmelzer  5,5 Punkte (Bayern I)

Brett 2 Ingo Lindam  5,0 Punkte (NRW)

Brett 3 FM Bernd Schneider  5,0 Punkte (Baden)

Brett 4 Dr. Markus Kottke  6,0 Punkte (Württemberg I)

Brett 5 Karl-Heinz Jergler  4,5 Punkte (Bayern I)

50+ 3.Platz vlnr Michael Müller-Bernd Schneider-Hartmut Metz-Jörg Weidemann-Wolfgang Block

Die Badener müssen sich in der letzten Runde noch einmal mächtig strecken gegen NRW II, um sich den letzten noch fehlenden Mannschaftspunkt zu sichern.

Aber mit 11:3 Punkten geht der Meistertitel wieder einmal nach Baden. Württemberg I kommt gegen Sachsen-Anhalt nur zu einem Remis, kann sich aber mit einem halben Brettpunkt vor NRW II den Vizemeistertitel sichern.

65+ Sieger Baden vlnr Georg Nippgen-Hans Joachim Vatter-Bernd Fugmann-Dr.Vladimir Podat-Clemens Werner-Wolfgang Block
65+ 2.Platz vlnr Andreas Carstens-Thomas Müller- Erhard Frolik-Richard Dudek-Wolfgang Block
Erich Krüger-Dr.Wilfried Beilfuß-Bernd Rosen-Willy Rosen-Karl-Heinz Hüttemann-Wolfgang Block

NRW auf dem Bronzerang kann sich jedoch in der Feinwertung punkt- und brettpunktgleich nur vor die Hessen schieben, weil hier die Drittwertung eine bessere Bucholz ergibt. Auch Bayern I und NRW I können noch 9 Mannschaftspunkte aufweisen, müssen aber brettpunktbedingt mit Platz 5 und 6 vorlieb nehmen.

65+ Brettbesten vlnr Ulrich Nehmert- Karl-Heinz Göhring-Rainer Erler-Willy Rosen-Karl Brettschneider-Wolfgang Block

Auch die Brettbesten wurden ausgezeichnet

Brett 1 FM Ulrich Nehmert  5,5 Punkte  (Hessen)

Brett 2 FM Karl Heinz Göring  5,5 Punkte (Bayern I)

Brett 3 Rainer Erler  5,5 Punkte (Sachsen-Anhalt I)

Brett 4 FM Willy Rosen  5,0 Punkte (NRW II)

Brett 5 Karl Brettschneider  3,5 Punkte (Württemberg III)

50+ Brettbesten vlnr Dr.Reinhold Schnelzer-Ingo Lindam-Bernd Schneider-Dr.Markus Kottke.Karl Heinz Jergler-Wolfgang Block

Turnierseite

Böblingen, den 19.08.2023

Text und Fotos: Gerhard Meiwald

Stellvertr.Vors. der Seniorenkommission


Liebes Team der deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft,

ich möchte mich von Herzen bei Ihnen allen für Ihre hervorragende Arbeit bedanken. Diese Meisterschaft wäre ohne Ihr Engagement und Ihre Bemühungen nicht möglich gewesen. Ein besonderer Dank geht an das Team im Hintergrund: Wolfgang Block, Eckart Stets und Martin Sebastian. Ihre unermüdliche Arbeit hinter den Kulissen hat diese Veranstaltung zu einem Erfolg gemacht.

Auch möchte ich Gerhard Meiwald besonders hervorheben, der eine vorbildliche Leistung erbracht hat. Ihr Engagement und Ihre Hingabe für den Schachsport sind bewundernswert.

Nochmals herzlichen Dank an Sie alle. Die deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft ist ein wunderbares Ereignis, das durch Ihr Engagement und Ihre harte Arbeit noch spezieller wird.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Jittenmeier