Juni 18, 2024

Der Österreichische Schachbund schreibt auch in der kommenden Saison wieder die 2. Frauenbundesliga als einen seiner Bewerbe aus. Durch die nun schon langjährige Initiative von Christian Fleischhacker ist es möglich, diese Liga für alle Frauen, egal welcher Spielstärke sie angehören, auszurichten.

Eine Besonderheit für die kommende Saison ist, dass alle Wettkämpfe auf vier Brettern gespielt werden. Es empfiehlt sich daher, zumindest acht Frauen in die Kaderliste aufzunehmen um auch tatsächlich bei allen Begegnungen vollzählig antreten zu können. Um daran teilnehmen zu können, haben sich alle interessierten Vereine bei Christian Fleischhacker bis Ende Juni zu melden (Kontaktdaten in der Ausschreibung). Nach Anmeldschluss wird rasch der Austragungsmodus mit den Teams abgesprochen. Es werden aber definitiv nicht mehr als neun Runden gespielt. Bei mehr als zehn teilnehmenden Teams wird ein Bewerb mit fünf oder sieben Runden im Schweizer System gespielt, in Abhängigkeit der tatsächlichen Anzahl an gemeldeten Vereinen. Auch die Spielorte und genauen Spieltage werden mit den Teams noch Anfang Juli abgestimmt.

Es wird auch in der kommenden Saison kein Nenngeld von den Vereinen eingehoben! (af, Text/Info: TK, Bild: © Wohnservice Wien/C. Dusek )

Alle weiteren Informationen siehe Ausschreibung