März 3, 2024

GM Yannick Pelletier vertritt die Schweiz am diesjährigen FIDE World Cup – Kyrilo Zaitsev gewinnt das Letzi-Open

Markus Angst GM Yannick Pelletier fliegt Ende Juli an den FIDE World Cup in die aserbeidschanischen Hauptstadt Baku. Der 46-jährige sechsfache Schweizer Meister gewann am Wochenende das Stechen im den einzigen fixen Schweizer Platz gegen seinen 14 Jahre jüngeren Nationalmannschaftskollegen GM Sebastian Bogner mit 1½:½.

GM Yannick Pelletier (links) gewann das FIDE-World-Cup-Stechen gegen GM Sebastian Bogner.

Yannick Pelletier gewann die erste Partie, die über 45 Züge führt, mit Weiss spektakulär mit einem Endspiel Turm/Läufer/Springer gegen Dame. Die zweite Partie war weniger aufsehenerregend und endete nach 41 Zügen remis, als nur noch ungleichfarbige Läufer und Bauern auf dem Brett standen.

Es war dies die letzte Schweizer Ausscheidung für den FIDE World Cup. Gemäss einem Beschluss des Zentralvorstands des Schweizerischen Schachbunds (SSB) ist in Zukunft jeweils der amtierende Schweizer Meister für den FIDE World Cup qualifiziert.

Theoretisch können in Baku weitere Schweizer spielen. Allerdings müssten hierfür die Internationalen Meister Oliver Kurmann, Fabian Bänziger und Gabriel Gähwiler bei der derzeit laufenden Europameisterschaft im serbischen Vrnjacka Banja unter die ersten 23 kommen – was angesichts ihrer Startnummern eine Herkulesaufgabe ist.

Kyrilo Zaitsev gewinnt das Letzi-Open

Das Stechen zwischen Sebastian Bogner und Yannick Pelletier fand parallel zum von 80 Spieler(inn)n bestrittenen Letzi-Open in Zürich-Altstetten statt. Dieses gewann der als Nummer 3 gestartete Kyrilo Zaitsev (Zürich) vor dem topgesetzten IM Ferenc Langheinrich (D) und Sharif Mansoor (Zürich/Nr. 5).

Der in Zürich lebende 21-jährige Ukrainer holte als Einziger 6½ Punkte aus sieben Partien und gab nur gegen Langheinrich, der 6 Punkte totalisierte, in der Schlussrunde ein Remis ab. Mansoor kam ebenso auf 5½ Punkte wie die auf den Rängen 4 und 5 folgenden Suvirr Malli (Olten/Nr. 7) und Mirko Mikavica (Zürich/Nr. 6).

Hier können Sie die beiden Partien zwischen GM Yannick Pelletier und GM Sebastian Bogner nachspielen.

Hier finden Sie die Resultate des Letzi-Opens.