April 23, 2024

Das Swiss Young Masters in Basel (7.–15. April) bietet Normenmöglichkeiten für junge Schweizer(innen) – alle Partien live im Internet

Markus Angst Zum zweiten Mal nach 2022 (vor Jahresfrist musste das Turnier wegen Corona-Erkrankungen mehrerer Spieler[innen] abgebrochen werden) ist das Hotel «Mövenpick» beim Bahnhof Basel Schauplatz des traditionellen Swiss Young Masters. Vom 7. bis 15. April treffen in diesem Einladungsturnier fünf junge Schweizer(innen) auf fünf ausländische Spieler und haben die Möglichkeit, Normen zu erzielen.

Der in der Schweiz wohnhafte ukrainische Grossmeister Li Min Peng ist mit 2542 ELO der stärkste Spieler des Swiss Young Masters in Basel.

Mit der amtierenden Schweizer Meisterin WIM Lena Georgescu (Bern/23 Jahre/2282 ELO) und der für die Schweizer Nationalmannschaft spielenden iranischen WGM Ghazal Hakimifard (Zürich/27/2293) sind für die Schweiz auch zwei Damen am Start.

Komplettiert wird das Schweizer Team durch den Sieger von 2021 FM Theo Stijve (Villars-sur-Glâne/21/2338), FM Benedict Hasenohr (Pfungen/28/2316), der in der Nationalliga-A-Saison 2021 der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) mit 8½ Punkten aus neun Runden bester Spieler war, und Dorian Asllani (Nyon/15/2277), der beim jüngsten Zürcher Weihnachts-Open mit seinem 6. Platz im Meisterturnier für einen Exploit sorgte.

Sie belegen in der Startrangliste die Plätze 6 bis 10 und treffen mit GM Lev Yankelevich (2459), IM Adrian Gschnitzer (2420) und FM Marco Riehle (2356) auf drei deutsche Gegner sowie mit IM Pierre Laurent-Paoli (2525) auf einen Franzosen und mit dem topgesetzten GM Li Min Peng (2542) auf einen in der Schweiz lebenden Ukrainer.

Für eine IM-Norm werden 5½ Punkte benötigt. Lena Georgescu braucht für eine WGM-Norm 5 Punkte. GM-Normen sind nicht möglich.

Alle Partien live im Internet – Zuschauer(innen) sind willkommen

Alle Partien des von der Jugendschachstiftung, dem Swisslos Sportfonds und vom Hotel «Mövenpick» unterstützten Turniers werden auf Chess24, ChessBase, chess.com und Lichess live im Internet übertragen. Um sicherzustellen, dass es keine Betrugsmöglichkeiten gibt, erfolgen die Übertragungen mit einer bei solchen Turnieren üblichen Zeitverzögerung von 15 Minuten.

Gespielt wird jeweils ab 14 Uhr – mit Ausnahme der letzten Runde, die um 11 Uhr beginnt. Zuschauer(innen) sind im «Mövenpick» herzlich willkommen.

Zwei Rahmenveranstaltungen und Basel Easter Festival

Parallel zum Swiss Young Masters finden im Hotel «Mövenpick» Rahmenveranstaltungen statt. Am  Freitag, 14. April, 20 Uhr, wird ein von der Schachgesellschaft Riehen organisiertes Blitzturnier mit neun Runden à 3 Minuten plus 2 Sekunden ausgetragen. Am Sonntag, 16. April, 10 Uhr, steht ein vom Nordwestschweizer Schachverband organisiertes U20-Junioren-Rapidturnier mit neun Runden à 15 Minuten plus 3 Sekunden auf dem Programm.

Parallel zum Swiss Young Masters findet im Hotel «Mövenpick» ausserdem vom 6. bis 10. April das ursprünglich in Riehen geplante und zur Swisschesstour zählende Basel Easter Festival statt. Gespielt wird in zwei Kategorien: Master Open (ab 2000 ELO/9 Runden) und Experts Open (bis 2100 ELO/7 Runden).

Mehr zum Swiss Young Masters in Basel – so beispielsweise ausführliche Porträts der zehn Spieler(innen) – finden Sie auf der offiziellen Turnier-Website.

Die Resultate finden Sie hier.