Juni 25, 2024

Schach bei den Olympic Esports Series 2023

Schach wird Teil der ersten olympischen Esports Series 2023 sein, die vom Olympischen Komitee organisiert wird. „Nach fast einem Jahr Arbeit hinter den Kulissen freuen wir uns sehr, dass diese Veranstaltung zustande kommt“, schreibt FIDE Präsident Arkadij Dvorkovich in einem Schreiben an die Verbände.

Die Olympic Esports Series ist ein globaler virtueller und simulierter Sportwettbewerb, der vom IOC in Zusammenarbeit mit internationalen Verbänden (IFs) und Spieleherstellern ins Leben gerufen wurde. Schach wird neben Bogenschießen, Baseball, Taekwondo, Radsport, Motorsport, Segeln und Tennis zum ersten Mal dabei sein.

Der Schachwettbewerb, der im Blitzmodus gespielt wird, beginnt am 1. April mit Chess.com als Spielplattform. Er wird aus einer Mischung von Online-Einladungswettbewerben und mehreren Qualifikationsrunden bestehen, an denen jeder teilnehmen kann. Wir erwarten, dass alle weltbesten Blitzspezialisten an diesem Wettbewerb teilnehmen werden.

Die acht besten Spieler werden eingeladen, bei den Olympic Esports Finals 2023 in Singapur im Rahmen der Olympic Esports Week gegeneinander anzutreten. Dieses viertägige Festival, das im Suntec Centre in Singapur stattfindet, hat zum Ziel, das Beste im virtuellen Sport zu präsentieren.

Wir glauben, dass die Olympic Esports Series eine neue Etappe in der Zusammenarbeit zwischen der FIDE und dem Olympischen Komitee darstellt, seit unsere Institution 1999 vom IOC als internationaler Sportverband anerkannt wurde. Ziel ist die perfekte Übereinstimmung zwischen den FIDE-Werten und dem strategischen Fahrplan, der in der Olympischen Agenda 2020+5 dargelegt ist. Dieses Projekt und die Projekte, die voraussichtlich folgen werden, haben das Potenzial, den Spielern und den nationalen Verbänden große Vorteile zu bringen.

Detaillierte Informationen über das Format und die Anmeldung zur Teilnahme an den Qualifikationsrunden werden demnächst publiziert.

FIDE, Olympic Esports Series