August 16, 2022

Olympia-Debüt von Carlsen, Österreich trifft heute auf Deutschland

In der zweiten Runde der Olympiade debütierte Weltmeister Magnus Carlsen am ersten Brett von Norwegen. Eine Minute vor Beginn der Runde waren alle Spieler auf ihren Plätzen und bereit, einschließlich Carlsen, mit Ausnahme der anderen drei norwegischen Mannschaftskameraden, die aufgrund der täglich wachsenden Zahl von Schachbegeisterten, die den Spielsaal füllten, draußen warten mussten. Nichtsdestotrotz ließ der überzeugende 4:0-Sieg gegen das starke uruguayische Team, das vom ehemaligen deutschen Spieler GM George Meier angeführt wurde, keinen Zweifel daran, dass sie gekommen waren, um ihr Bestes zu geben.

Der Tag begann mit einem ganz besonderen Rahmenprogramm: Der fünffache Weltmeister und die indische Schachlegende Viswanathan Anand sprach zu Hunderten von Kindern, die aus verschiedenen Teilen Indiens angereist waren, um ihre erste Olympiade zu erleben. „Vishy der König“ beantwortete zahlreiche Fragen und signierte Hunderte von Schachbrettern für die angehenden Großmeister. Eine der Fragen kam von zwei 8-jährigen Zwillingsschwestern aus Delhi. Sie wollten wissen, wie Figuren „abgelenkt“, d.h. bewegt werden können, was in der Übersetzung verloren gegangen war. Anands witzige Antwort wurde mit großem Beifall bedacht: „Meine Figuren werden nie abgelenkt. Es ist der Gegner, den du ablenken solltest, nicht deine Figuren!“

Richtigt bewegt haben ihre Figuren am zweiten Spieltag die Österreicher. Das Herren-Team gewinnt gegen Luxemburg sicher 3:1. David Shengelia und Dominik Horvath sorgen mit Siegen für die entscheidenden Punkte, während an den Spitzenbrettern Valentin Dragnev und Felix Blohberger remisieren. Die Auslosung für die dritte Runde beschert dem ÖSB-Team wieder eine Mannschaft aus Europa. Im großen Schlager gegen Deutschland, die Nummer 9 der Setzliste, steigt erstmals Markus Ragger in die Olympiade ein. Er wird am Spitzenbrett gegen Matthias Bluebaum spielen.

Österreichs Frauen besiegen in der zweiten Runde El Salvador mit 3,5:0,5. Am Spitzenbrett remisiert Katharina Newrkla. Denise Trippold, Nikola Mayrhuber und Elisabeth Hapala gewinnen ihre Partien. Heute wartet die dritte Mannschaft von Indien, ein starkes Team mit vier Spielerinnen  jenseits der 2300 Elopunkte.

Die dritte Runde beginnt heute, Sonntag, wie immer um 11:30 Uhr. Die großen Plattformen wie Chess.com und Chess24 übertragen und kommentieren live. (wk,Presseinfo/Foto: Offizielle Website) 

FIDEFIDE-Wahlen

Offizielle Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский