August 16, 2022

2. Runde der Olympiade in Chennai: erneut zwei klare Siege für die beiden Schweizer Teams

Heute Sonntag ab 11.30 Uhr (live im Internet) Schweiz – Indien II (Herren) und Deutschland – Schweiz (Damen)

Markus Angst Auch in der 2. Runde der Olympiade im indischen Chennai trafen die beiden Schweizer Teams auf an allen Brettern schwächer besetzte Gegner(innen) – und kamen wiederum zu zwei Siegen.

Der 16-jährige Rameshbabu Praggnanandhaa, jüngster IM und zweitjüngster GM in der Geschichte des Schachsports, spielt heute gegen GM Yannick Pelletier.

Die Herren gewannen gegen Jemen (Nummer 82) ebenso 3:1 wie die Damen gegen Nigeria (68). Einzig IM Oliver Kurmann und WIM Camille De Seroux mussten sich jeweils mit Schwarz geschlagen geben.

In der 3. Runde von heute Sonntag treffen beiden Schweizer Teams auf starke Gegner(innen). Die Herren bekommen es mit dem als Nummer 11 gesetzten Indien II – mit dem Drittplatzierten des Bieler Grossmeisterturniers, Dommaraju Gukesh (trifft auf GM Nico Georgiadis) und Jungstar Rameshbabu Praggnanandhaa (spielt gegen GM Yannick Pelletier) – zu tun. Die Damen spielen gegen Deutschland (8) mit der Top-Paarung WGM/IM Elisabeth Pähtz – WIM Lena Georgescu.

Alle acht Partien können Sie ab 11.30 Uhr live im Internet verfolgen (siehe untenstehenden Link).

Herren

1. Runde: Schweiz (Nr. 36) – Mauretanien (129) 4:0 (GM Georgiadis – Yahi 1:0, GM Bogner – Hassan 1:0, IM Kurmann – Cheikhna 1:0, IM Bänziger – FM Boidiya 1:0). Angola – USA (1) ½:3½. Indien (2) – Simbabwe 4:0. Libanon – Norwegen (3) ½:3½. Spanien (4) – Wales 4:0. Syrien – Polen (5) 0:4. Aserbeidschan (6) – Algerien 4:0.

2. Runde: Jemen (82) – Schweiz 1:3 (IM Al-Zendani – Georgiadis 0:1, Al-Aqrabi – GM Pelletier 0:1, Al Harazy – Kurmann 1:0, Al-Subaihi – Bänziger 0:1). USA – Paraguay 2½:1½. Moldawien – Indien ½:3½. Norwegen – Uruguay 4:0. Belgien – Spanien ½:3½. Polen – Kolumbien 3:1. Philippinen – Aserbeidschan 1:3.

Partien der 3. Runde (Sonntag, 11.30 Uhr): Schweiz – Indien II (11) (Georgiadis – GM Gukesh, Bogner – GM Sarin, Pelletier – GM Praggnanandhaa, Bänziger – GM Sadhwani). Georgien – USA, Indien – Griechenland, Italien – Norwegen, Spanien – Brasilien, Australien – Polen, Aserbeidschan – Argentina.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Nico Georgiadis 2 Punkte aus 2 Partien, GM Sebastian Bogner 1/1, GM Yannick Pelletier 1/1, IM Oliver Kurmann 1/2, IM Fabian Bänziger 2/2.

Damen

1. Runde: Mosambik (109) – Schweiz (29) 0:4 (Castro – WGM Hakimifard 0:1, WIM Vilhete – WIM Heinatz 0:1, Sitoe – WFM Stoeri 0:1, Naira – WIM De Seroux 0:1). Tadschikistan – Indien (1) 0:4. Ukraine (2) – Südafrika 4:0. Irak – Georgien (3) 0:4. Polen (4) – Syrien 4:0. Monaco – Frankreich (5) 0:4. Aserbeidschan (6) – Vereinigte Arabische Emirate 4:0.

2. Runde: Schweiz – Nigeria (68) 3:1 (WIM Georgescu – Enomah 1:0, Heinatz – Ofowino 1:0, Stoeri – Suleiman 1:0, De Seroux – WFM Ogbiyoyo 0:1). Indien – Argentinien 3½:½. Türkei – Ukraine 1:3. Georgien – Litauen 2½:1½. Kroatien – Polen ½:3½. Frankreich – Ägypten 4:0. Finnland – Aserbeidschan 4:0.

Partien der 3. Runde (Sonntag, 11.30 Uhr): Deutschland (8) – Schweiz (WGM/IM Pähtz – Georgescu, WGM Heinemann – Hakimifard, WGM Wagner – Stoeri, WGM Schneider – De Seroux). England – Indien, Ukraine – Slowakei, Tschechien – Georgia, Polen – Vietnam, Italien – Frankreich, Aserbeidschan – Griechenland).

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WIM Lena Georgescu 1/1, WGM Ghazal Hakimifard 1/1, WIM Heinatz 2/2, WFM Laura Stoeri 2/2, WIM De Seroux 1/2.

Hier finden Sie die Herren-Resultate.

Hier finden Sie die Damen-Resultate.

Live-Partien der Herren

Live-Partien der Damen

Offizielle Website

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский