August 10, 2022

Bundesliga: Endrunde am Weserstrand

Noch vor Kurzem ahnte niemand in Bremen,  was da noch Großartiges zukommen würde auf die Hansestadt in diesem Jahr. Und nein, gemeint ist nicht der Aufstieg der Werder- Fußballer nebst Rückkehr in die Erste Bundesliga. Vielmehr die Kunde, dass der SV Werder die Endrunde der Schachbundesliga austragen wird – fünf Spieltage ungeschnitten, in Farbe und am Stück, und das Ganze in nur gut zwei Monaten auf die Beine gestellt. Hammer!

Erst im Mai wurde es endgültig beschlossen – der SV Werder springt für die Bundesliga in die Bresche und schultert kurzfristig das Ausrichten der großen Endrunde. Notwendig geworden war dies nach der Absage der SF Berlin, sonst in vielen Jahren etatmäßige und sehr souveräne Ausrichter dieser wie ein Mammut so großen Veranstaltung, doch in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen zurückhaltend für eine Zusage.
Schachbundesliga in Not, niemand wollte, dass der Spielplan kurzfristig über den Haufen geworfen wird, und die letzten Ligarunden womöglich noch bis in den Herbst hinein umterminiert würden. Und daher, zum Wohle aller sozusagen, und auch wenn es schwerfiel, nahm sich Oliver Höpfner ein Herz und bot kurzfristig das Ausrichten in Bremen an.


Chief Höpfner in seinem schachlichen Element

Weiterlesen bei den Veganen Weserstadionischen Katzen von 1899

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский