Juli 1, 2022

Matthias Bluebaum gewinnt Schach-Einzel-Europameisterschaft 2022

Die Schach-Einzel-Europameisterschaft 2022 wurde gestern in Terme Catez, Slowenien, beendet.

Nach 11 gespielten Runden mit mehr als 300 Teilnehmern gewann der deutsche Großmeister Matthias Bluebaum (GER, 2642) die Meisterschaft mit 8 Punkten. Bluebaum behauptete die Führung ab der 5. Runde und belegte am Ende punktgleich mit Sargissian Gabrial (ARM, 2681) den ersten Platz.

Zusätzliche Kriterien entschieden, dass Bluebaum die Gold- und Sargissian die Silbermedaille gewinnt.

Sechs Spieler lagen punktgleich auf dem dritten Platz und erzielten jeweils 8 Punkte: Saric Ivan (CRO, 2687), Cheparinov Ivan (ECU, 2672), Santos Latasa Jaime (ESP, 2648), Yilmaz Mustafa (TUR, 2644), Ponomariov Ruslan (UKR, 2636) und Durarbayli Vasif (AZE, 2628). Zusätzliche Kriterien entschieden, dass Ivan Saric Bronze gewinnt.

Ergebnisse und Ranglisten finden Sie hier.

Die Abschlusszeremonie der Meisterschaft fand gestern Abend nach dem Ende der letzten Runde statt.

ECU-Präsident Zurab Azmaiparashvili erklärte die Veranstaltung offiziell für beendet und nahm an der Ehrung der Gewinner teil. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Brezice, Bogdan Palovsnik, überreichte den Gewinnern die Sonderpreise.

Die besten Spielerinnen:

Beydullayeva Govhar (AZE, 2308), 7 Punkte
Salimova Nurgyul (ECU, 2399), 7 Punkte
Buksa Nataliya (UKR, 2401), 6 Punkte

Die besten Seniorenspieler:

Kozul Zdenko (CRO, 2619), 7,5 Punkte
Stefansson Hannes (ISL, 2520), 6,5 Punkte
Zelcic Robert (CRO, 2513), 6,5 Punkte

Die besten Junioren U18:

Petkov Momchil (ECU, 2465), 7 Punkte
Samadov Read (AZE, 2375), 7 Punkte
Suleymanli Aydin (AZE, 2525), 7 Punkte

Die besten ACP-Spieler (Association of Chess professionals):

Bartel Mateusz (POL, 2616), 7,5 Punkte
Baklan Vladimir (UKR, 2591), 7,5 Punkte
Navara David (CZE, 1700), 6,5 Punkte

Die Schacheinzel-Europameisterschaft 2022 ist eine Qualifikationsveranstaltung für den nächsten FIDE-Weltpokal. Gemäß der Entscheidung des ECU-Vorstands und der FIDE-Regeln qualifizieren sich die 20 bestplatzierten Spieler. Als zwei Spieler: Bluebaum Matthias und Yilmaz Mustafa bei der Schach-Europameisterschaft 2021 in Reykjavik für den FIDE World Cup 2023 qualifiziert haben, sind praktisch die besten 22 Spieler aus diesem Turnier qualifiziert.

Rk.   Name Typ sex Gr FED Rtg Pts. 
1 GM Bluebaum Matthias        GER 2642 8.5
2 GM Sargissian Gabriel        ARM 2681 8.5
3 GM Saric Ivan        CRO 2687 8
4 GM Cheparinov Ivan        ECU 2672 8
5 GM Santos Latasa Jaime        ESP 2648 8
6 GM Yilmaz Mustafa        TUR 2624 8
7 GM Ponomariov Ruslan        UKR 2636 8
8 GM Durarbayli Vasif        AZE 2628 8
9 IM Gadimbayli Abdulla        AZE 2451 7.5
10 GM Iskandarov Misratdin        AZE 2577 7.5
11 GM Guseinov Gadir        AZE 2661 7.5
12 GM Ter-Sahakyan Samvel        ARM 2632 7.5
13 GM Sargsyan Shant        ARM 2639 7.5
14 GM Kobo Ori        ISR 2510 7.5
15 GM Moussard Jules        FRA 2630 7.5
16 GM Tari Aryan        NOR 2653 7.5
17 GM Anton Guijarro David        ESP 2694 7.5
18 GM Kuzubov Yuriy        UKR 2639 7.5
19 GM Kozul Zdenko  S50     CRO 2619 7.5
20 GM Nesterov Arseniy        FID 2522 7.5
21 GM Indjic Aleksandar        SRB 2605 7.5
22 GM Martirosyan Haik M.        ARM 2633 7.5

Neben den regulären Preisen und Sonderpreisen erlangten 26 Spieler FIDE-Titel-Normen. Am Ende des Turniers übergab Turnierdirektorin Nina Rob die ECU-Fahne an Stephane Escarfe und den französischen Schachverband für die Organisation des kommenden Mitropa Cups 2022.

Photos by: Luka Rifelj

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский