Januar 24, 2022

Hikaru Nakamura erhält Wildcard für den FIDE Grand Prix

Hikaru Nakamura wurde als Kandidat ausgewählt, um einer der 24 Teilnehmer des FIDE Grand Prix zu sein, der von World Chess organisiert wird. Die Serie wird von Februar bis April 2022 stattfinden und aus drei Turnieren bestehen: zwei in Berlin und eines in Belgrad.

Da Hikaru seit Dezember 2019 keine offizielle gewertete Partie mehr gespielt hat, konnte er sich nicht für den aktuellen Weltmeisterschaftszyklus qualifizieren. „Reisebeschränkungen, die den US-Spieler betreffen, und seine Tätigkeit als einer der beliebtesten Streamer der Welt haben ihn daran gehindert, an wichtigen Veranstaltungen teilzunehmen. Nichtsdestotrotz bleibt er bei Online-Turnieren sehr aktiv, wo er immer wieder zeigt, dass er in Topform ist und zu den Besten der Welt gehört“, erklärt FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich. „Er ist sehr stark und erfahren und bei den Fans beliebt, und ich glaube, dass er eine Chance verdient hat, zu kämpfen. Die Schachgemeinschaft wird sich freuen, ihn wieder am Schachbrett sitzen zu sehen“.

Vor dem Grand Prix wird Hikaru auch an der FIDE-Weltmeisterschaft im Schnell- und Blitzschach in Warschau teilnehmen und damit eine zweijährige Pause ohne Teilnahme an den Wettkämpfen am Brett beenden.

Hikaru, der vor kurzem 34 Jahre alt geworden ist, steht derzeit auf Platz 21 der Weltrangliste und hat eine Wertungszahl von 2736. Damit wäre er der 10. Topgesetzte in der Grand Prix-Serie 2022, hinter Ding Liren, Levon Aronian, Anish Giri, Wesley So, Shakhriyar Mamedyarov, Alexander Grischuk, Richard Rapport, Maxime Vachier-Lagrave und Lenier Dominguez.

Das Feld der 24 Teilnehmer wird vervollständigt, sobald der Veranstalter World Chess seine Nominierung bekannt gibt – was voraussichtlich in den nächsten Stunden geschehen wird.

Jeder Teilnehmer wird an zwei von drei Turnieren teilnehmen (Berlin, Belgrad und Berlin). Jede Veranstaltung besteht aus einer Gruppenphase mit 16 Spielern, gefolgt von einem K.O.-Halbfinale der besten vier Spieler. Die Spieler erhalten Grand-Prix-Punkte entsprechend ihrer Platzierung in jedem Turnier. Die beiden Spieler mit den meisten Grand-Prix-Punkten während der gesamten Serie qualifizieren sich für das Kandidatenturnier 2022.

Über den FIDE Grand Prix

Der von World Chess organisierte FIDE Grand Prix ist eine Serie von drei Turnieren mit 24 Spielern, von denen jeder in zwei von drei Turnieren antritt. Zwei Gewinner der Grand-Prix-Serie qualifizieren sich für das Kandidatenturnier. Die Serie wird in Berlin, Deutschland, und Belgrad, Serbien, ausgetragen. Das Preisgeld für jede Veranstaltung beträgt 150.000 EUR, was eine Erhöhung um 20.000 EUR gegenüber 2019 darstellt. Die FIDE Grand Prix Series 2022 wird von Algorand als offiziellem Blockchain-Partner, Kaspersky als offiziellem Cybersecurity-Partner und der FIDE Online Arena als offizieller Spielplattform unterstützt.

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch