August 18, 2022

Die 4. Partie des Matches Carlsen – Nepomniachtchi endete unentschieden

Die vierte Partie des Weltmeisterschaftskampfes zwischen Carlsen und Nepomniasch wurde am Dienstag, den 30. November, in Dubai gespielt. Der erste symbolische Zug wurde von Said Mohammed Hareb, dem Generalsekretär des Dubai Sports Council, gemacht.

Der Weltmeister, der mit Weiß spielte, begann die Partie mit einem Zug seines Königsbauern. Die Kontrahenten spielten das russische System. Beide spielten in der Eröffnung sehr schnell und zeigten eine gute Eröffnungsvorbereitung. Im 18. Zug, nachdem die Damen getauscht worden waren und sich die Partie zu einem komplexen Endspiel entwickelt hatte, wandte Weiß einen neuen Plan an, der darin bestand, den Springer ins gegnerische Lager zu ziehen. Aber nach Ians Reaktion zu urteilen, war er auf eine solche Entwicklung vorbereitet.

Weiß versuchte, seinen Zentrumsbauern „d“ zu schieben, und Schwarz aktivierte daraufhin seinen Freibauern. Es entstand eine Stellung mit dynamischem Gleichgewicht, und im 33. Zug sicherte Magnus Carlsen ein Remis durch Dauerschach.

Der Spielstand bleibt gleich, 2:2. Die fünfte Partie findet am Mittwoch, dem 1. Dezember, in der Ian Nepomniashchi die weißen Figuren führt.

Offizielle Website

Fotos von Vladimir Barsky

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский