Dezember 2, 2021

Deutsche Seniorenmeisterschaft beendet – Henning Geibel und Elfriede Wiebke erhalten Lasker Medaille

In der Schlussrunde begrüßt Seniorenreferent Wolfgang Block den Präsidenten des Deutschen Schachbundes Ulrich Krause zu einem Grußwort an die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft. Der Präsident lässt es sich danach nicht nehmen, den symbolischen ersten Zug am Spitzenbrett der 65+ zu machen.

Deutscher  Seniorenmeister in der 65 + ist FM Ralf-Axel Simon und Deutsche Seniorenmeisterin  ist Ljubov Orlova

ljubov Orlova
vlnr IM Evgueni Chevelevitch-FM Ralf Axel Simon-FM Clemens Werner

Dem deutschen Meister FM Ralf-Axel Simon gelingt in der Schlussrunde ein überzeugender Sieg gegen den favorisierten IM Yuri Boidman. Er sichert sich mit 7,5Punkten erstmals den Seniorenmeistertitel vor dem punktgleichen IM Evgueni Chevelevitch, der die etwas schwächere Feinwertung aufweist. Mit 7,0Punkten belegt FM Clemens Werner den 3.Platz vor den ebenfalls punktgleichen FM Stephan Buchal, Holger Namyslo sowie Werner Szenetra und Bernard Leiber.

vlnr Werner Szenetra-FM Clemens Werner-Bernard Leiber-Albert Lutz

Ljubov Orlova kann mit einem Schlussrundensieg mit 5,5Punkten noch an WFM Mira Kierzek vorbeiziehen und sichert sich nach 2013 und 2014 wieder einmal den Titel der Seniorenmeisterin.

WFM Mira Kierzek spielte auch ein überragendes Turnier mit 5,0Punkten gegen durchweg stärker gelistete Gegner. In der letzten Runde musste sie sich aber dem früheren Deutschen Seniorenmeister FM Dr.Gottfried Braun beugen und belegt den 2.Platz vor der punktgleichen WIM Annett Wagner-Michel auf dem 3.Platz.

Es werden auch Preise vergeben in 3 Ratinggruppen . 

In der 0-1600 ELO gewinnt Fred Buechel vor Holger Schwarzwald und Martin Lachat.

In der 1600-1799 gewinnt Franz Kurpiela vor Hans Peter Abel und Kurt Grube.

In der 1800-1999 gewinnt Ewald Larem vor Ljubov Orlova und Hubert Eschle.

 Deutscher Nestorenmeister ist FM Clemens Werner

 FM Clemens Werner wird erstmals Deutscher Nestorenmeister vor Werner Szenetra und Bernard Leiber, alle 7,0Punkte nach Feinwertung.

Deutscher Seniorenmeister in der 50+ ist GM Henrik Danielsen und Deutsche Seniorenmeisterin ist Karin Roos

vlnr FM Mike Stolz-GM Henrik Danielsen-FM Thomas Lendrodt

Dem deutschen Meister  gelingt in der Schlussrunde ein überzeugender Sieg gegen IM Dieter Pirrot und kann sich mit 7.5Punkten erstmals den Titel sichern. Den zweiten Platz im Turnier erreicht FM Mike Stolz mit 6,5Punkten vor dem punktgleichen FM Thomas Lendrodt mit der etwas schlechteren Buchholzwertung. Auf den weiteren Plätzen CM Tobias Wenner, Dr.Ulrich Gebhardt, IM Dieter Pirrot und Volker Bub.

Es werden auch Preise vergeben in 3 Ratinggruppen . 

In der 0 – 1600 ELO gewinnt Wolfgang Brandt vor Marcus Pillath und Karl-Heinz Gaul.

vlnr Andrea Hafenstein-Karin Roos-Teresa Wraga

In der 1600 – 1799 gewinnt Martin Bigott vor Karin Roos und Thomas Janeke.

In der 1800 – 1999 gewinnt Achim Heller vor Wolfgang Fiedler und Joachim Kutzner.

Lasker Medaille

Während der Siegerehrung verleiht die Seniorenkommission inzwischen traditionsgemäß Personen, die sich um das Seniorenschach verdient gemacht

Elfriede Wiebke

Haben, eine Laskermedaille. In diesem Jahr werden 2 Personen aus Schleswig-Holstein geehrt. Elfriede Wiebke aus Bad Segeberg ist mit 96 Jahren die älteste aktive Schachspielerin Deutschlands. Sie hat über 180 Turnierauswertungen. Sie hat sich auf zahlreichen Seniorenturnieren dadurch ausgezeichnet, dass sie mit launigen Versen den Teilnehmern und dem Veranstalter Freude bereitete.

Henning Geibel

Mit der zweiten Lasker Medaille ehrt die Seniorenkommission den Schachfreund Henning Geibel, der mit seiner Präsenz auf so gut wie allen Seniorenturnieren schon zu einer Institution geworden ist. Seit Jahren unterstützt er (ohne offizielles Amt) die Seniorenkommission in der Berichterstattung über das Seniorenschach. In seinem riesigen Mailverteiler informiert er die Seniorengemeinschaft über aktuelle Ereignisse.

Eine weitere Begebenheit beschäftigte die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft. Auf Anregung des Förderkreises der Senioren wurde eine Spendenbox für die Opfer der Hochwasserkatastrophe eingerichtet. Insgesamt wurden 1.210,70€ gesammelt und auf das Spendenkonto der Verbandsgemeinde Altenahr überwiesen.

Partien der Gruppe 50+ auf live.chessbase.com

Partien der Gruppe 65+ auf live.chessbase.com

Turnierseite

Magdeburg, den 31.07.2021

Gerhard Meiwald

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch