Juni 18, 2021

Person des Tages: GM PENTALA HARIKRISHNA

Pentala Harikrishna wurde am 10. Mai 1986 in eine wohlhabende indische Familie in der Stadt Guntur, Andhra Pradesh, geboren. Unter dem Einfluss der Erfolge von Vishi Anand begann er sich für Schach zu interessieren – seine Eltern konnten sich nicht vorstellen, dass Pentala eines Tages für dasselbe Team wie der Tiger aus Madras spielen würde!

Harikrishna gewann 1996 die U10-Weltmeisterschaft und drei Jahre später die Commonwealth Junior Championship. Eine große Hilfe in der Entwicklung des jungen Talents war der berühmte englische Großmeister und Herausforderer von 1993, Nigel Short, zu dem der indische Junior regelmäßig zum Unterricht ging.

Seine Fortschritte waren offensichtlich: Im Alter von 14 Jahren spielte Pentala Harikrishna für das indische Team bei der Olympiade 2000 und erreichte die erste Großmeisterstufe! Bald wurde Harikrishna nicht nur der jüngste Inhaber des höchsten Titels in der indischen Geschichte (ein Rekord, der von Paramarjan Negi gebrochen werden sollte), sondern qualifizierte sich auch von der Asienmeisterschaft für die FIDE-Knockout-Weltmeisterschaft 2002.

Er ist Junioren-Weltmeister und Indiens Meister bei den Erwachsenen (2004). Es war im Jahr 2004, als Harikrishna die 2600-Elo-Punkte-Marke überschritt. Seit 2005 arbeitet Pentala mit Anands ehemaligem Trainer Elizbar Ubilawa zusammen. Durch die ständige Arbeit mit dem erfahrenen Trainer konnte Indiens zweiter Schachspieler sein Spiel deutlich verbessern und näher an die Weltelite heranrücken. Bei der Weltmeisterschaft 2005 schaffte es Harikrishna bis in die dritte Runde, wo er eine Niederlage gegen Alexey Dreev hinnehmen musste.

Als Teil des indischen Teams gewann Pentala 2004 die asiatischen Mannschaftsmeisterschaften und holte anschließend mehrere Medaillen bei den östlichen Mannschaftsmeisterschaften. Seit den 2000er Jahren hat Anand kaum noch für die Nationalmannschaft gespielt, deren Anführer Harikrishna und Sashikiran sind. Bei der Mannschaftsweltmeisterschaft 2010 gewannen die indischen Schachspieler sensationell die Bronzemedaille, auch wenn sie ohne den Weltmeister spielten.

Aufgrund seines erprobten Eröffnungsrepertoires und seines straffen Spielstils gilt Pentala Harikrishna schon in jungen Jahren als Mannschaftsspieler und hat bereits mehrfach erfolgreich in Vereinsligen auf der ganzen Welt gespielt. Eurocup-Silbermedaillengewinner und deutscher Meister mit Baden-Baden, griechischer Meister mit Kavala, russischer Bronzemedaillengewinner mit Elara, spanischer Meister mit Cuna de Dragones und Vizemeister mit C.A. Solvay, bosnisch-herzegowinischer Meister mit Bosna, chinesischer Meister mit Shanghai, türkischer Meister mit Istanbul Technical University, Eurocup-Sieger und tschechischer Meister mit G-Team.

In den letzten Jahren hatte Pentala Harikrishna auch einige große persönliche Erfolge. Er gewann die Pokerstars International Open 2015. Harikrishnas Rating hat die Marke von 2750 überschritten, der indische Großmeister ist konstant unter den zweiten zehn besten Schachspielern der Welt. Beim Superturnier in Stavanger (2016) fühlte sich Pentala in der Auseinandersetzung mit den besten Schachspielern der Welt recht sicher: Obwohl er gegen Kramnik und Carlsen verlor, schlug er Li Chao und Giri.

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch