November 29, 2022

WM, EM und damit nicht genug: Das Mega-Schachwochenende

Ein pickepackevolles Schachprogramm und jede Menge Gelegenheiten zum Mitfiebern stehen an diesem Wochenende auf dem internationalen Terminplan. Bei der Blitz-Europameisterschaft ab

Nach der U16 nun die U18? Annmarie Mütsch am Brett. | Foto: Yves Reker/DSJ

Freitag werden 16 Deutsche mitspielen (vorbehaltlich weiterer Anmeldungen), darunter mindestens ein halbes Dutzend Großmeister und Blitzspezialisten, die, wenn es gut läuft, eine Medaille ins Visier nehmen können. Außerdem beginnt am Samstag die Endrunde der Jugend-Weltmeisterschaften. Mit Vincent Keymer, Frederik Svane (U16) und der einstigen U16-Weltmeisterin Annmarie Mütsch (U18w) werden drei deutsche Vertreter am Start sein.

Letzteres war nicht zu erwarten. Maximal knapp waren nicht nur Svane und Mütsch in der europäischen WM-Vorrunde ausgeschieden, dem Lübecker fehlte gar nur ein verfeinerter Wertungspunkt für die Qualifikation. Danach sah es aus, als wäre der aufgrund seines Weltranglistenplatzes gesetzte Keymer der einzig Übriggebliebene.

Ist das bitter: alle ausgeschieden

Wenig später erreichte Jugend-Bundestrainer Bernd Vökler die aus seiner Perspektive frohe Nachricht: Weil nicht alle Qualifizierten bei der Endrunde spielen würden, durften Svane und Mütsch nachrücken. In der U16 könnte es nun zum deutsch-deutschen Duell Svane-Keymer kommen.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский