Oktober 28, 2021

Trauer um GM Markus Stangl

Ein Nachruf von GM Gerry Hertneck

Liebe Schachfreunde, ich stehe gerade unter Schock! Soeben habe ich auf Chessbase gelesen, dass Großmeister Markus Stangl gestern völlig unerwartet im Alter von 51 Jahren verstorben ist.

Markus war gebürtiger Münchener und ist aufgewachsen in der Nähe der Münchener Freiheit in Schwabing. Ich spielte mit ihm lange Jahre in einer Mannschaft, erst beim FC Bayern und später beim TV Tegernsee. Auch in Österreich habe ich ihn bei den Runden oft gesehen, dort spielte er für Jenbach.

Er war lange Jahre verheiratet mit Anita Stangl und arbeitete gemeinsam mit ihr für die Firma MedienLB, die auf die Produktion von Lehrvideos spezialisiert ist. Markus war als Jurist in seinen verschiedenen Stationen sehr erfolgreich im Berufsleben, und stellte Schach daher trotz seines Großmeistertitels zurück. Wenn man ihn aber mal am Brett antraf, dann war er meistens sehr kampflustig. Er spielte gern um die Initiative und auf Angriff. In manchen Partien war man froh, wenn man gegen ihn das Endspiel erreichte.

Seine eigentliche Domäne war aber das Blitzspiel, in dem er noch stärker spielte als im Turnierschach. Ich erinnere an deutsche Blitzmeisterschaften, in denen wir für den TV Tegernsee spielten. Sein Ehrgeiz war überdeutlich, und er wollte immer sein Bestes am Brett und im Leben geben.

Mit ihm verlieren wir einen starken Schachspieler und einen an Erfolg gewöhnten Menschen. Er wird uns unvergessen bleiben!

Foto:
Von Stefan64 – Selbst fotografiert, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7478280

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch