Schachticker Chess Sites Team Battle

3 Antworten

  1. Ursula Hielscher sagt:

    @Joachim Talarski:
    Also ich habe jetzt schon mehrere sehr große Teamturniere auf Lichess gespielt und bis auf Himmelfahrt hat das immer sehr gut geklappt.
    Ich nutze mobiles Internet und es hakt überhaupt nicht,
    @Thomas Richter: Bei Internetturnieren melden sich Interessierte immer erst kurz vorher an, deswegen würde ich jetzt noch nicht so schwarz sehen.

  2. Thomas Richter sagt:

    Meine Erfahrungen auf Lichess zu Corona-Zeiten (vorher hatte ich keine und spielte recht sporadisch anderswo im Internet): An Himmelfahrt brach einmal alles zusammen – bei zwei Jugendturnieren in München und offenbar auch bei einem Länderkampf. Aber bei deutschlandweiten U12-Mannschaftsturnieren, die meine Kids jeden Samstag spielen, hat (jedenfalls technisch) immer alles prima funktioniert – das waren drei parallele Turniere mit insgesamt 150-200 Spielern, parallel gab es sicher noch mehr auf Lichess. Kann es auch an Ihrer Internet-Verbindung liegen?
    Ob unser Turnier stattfinden wird ist derzeit – mangels Resonanz – äusserst unklar

  3. Joachim Talarski sagt:

    Auf Lichess kostenfrei Schach zu spielen ist nicht nur in Corona-Zeiten eine wunderbare Möglichkeit,
    die Langeweile zu vertreiben. Das ist aber momentan leider nur sehr selten möglich, weil das System
    scheinbar überlastet ist. Das hat zur Folge, dass man beabsichtigte Züge nicht ausführen kann. Es
    hakt und ruckelt an allen Ecken und Enden. (es fühlt sich so an, als wenn eine unsichtbare Faust einem
    die Figuren aus der Hand schlägt)
    Ein Teamturnier unter diesen Voraussetzungen kann nur schiefgehen!!