Oktober 7, 2022

Steinitz‘ Geburtstagsfeier und die Millionentour von Magnus Carlsen

Heute habe Wilhelm Steinitz Geburtstag, meldete unsere Facebookseite am 14. Mai.

Drei Tage später, am 17. Mai, die kalte Dusche. Der Weltverband FIDE (und dessen Mitarbeiter sollten sich ja eigentlich auskennen) tweetete dieses:

Tatsächlich waren sich die Historiker lange nicht einig, wann der erste offizielle Weltmeister des Schachs geboren wurde, am 14. oder am 17. Mai? Endgültig geklärt ist die Sache immer noch nicht, aber die Indizienlage ist eindeutig. Mit hoher Wahrscheinlichkeit war es der 14. Mai. Das lässt sich der Website von Edward Winter entnehmen, der in Sachen Schachgeschichte als Instanz gilt.

Zu Ehren Steinitz‘ haben die FIDE und chess24 jetzt zwei Blitzturniere ausgerichtet, eines für Männer, eines für Frauen. Nach seinem Sieg beim Magnus Invitational setzte sich Steinitz-Nachfolger Magnus Carlsen auch bei diesem Steinitz-Memorial durch – und war erstaunt darüber. Nach eigener Aussage spielte Carlsen so schlecht, dass er dringend ins Trainingslager muss. Für einen Zwei-Punkte-Vorsprung vor Daniil Dubov reichte es trotzdem.

Weiterlesen auf „Perlen vom Bodensee“

Steinitz‘ Geburtstagsfeier und die Millionentour von Magnus Carlsen

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский