September 25, 2021

Peru – Budapest reloaded

Was macht man aus Langeweile nicht alles? Im Fernsehen wiederholen sie uralte Fußballspiele zum x-ten Mal, und der genervte Schächer wendet sich nolens volens – durch Jens Hirneises Quarantäne-Liga stahlgehärtet – sogar Youtube zu. Als erstes landete ich in der Endphase der Kommentierung einer Reshewsky-Fischer-Partie durch die bezaubernde Anna Endress (mein Gott, stammt sie nicht aus meiner Heimatstadt?), habe die Übung zum Grundlinienmatt durchaus verstanden, und schon vernahm ich das verlockende Wort „Peru“ aus dem Munde von GM Niclas Huschenbeth.

Hoppla, da musste ich gar nicht lange reinhören, das kennen wir doch in Württemberg!? Ja, Fernsehen bildet, insbesondere auch die öffentlich-rechtlichen Sender! Und »Sturm der Liebe« lohnt sich allemal. Tausende eingeschworene Fans nach mehr als 3.000 Folgen nachmittags um 15:10 Uhr, bzw. am Morgen danach in den dritten Programmen, können nicht lügen. Man lernt sogar Schach! Schaut euch den Filmausschnitt an und spielt die Partie nach, es lohnt sich!

Schöne Grüße, Claus Seyfried

Links:
Die Unsterbliche Peruanische beim Schachverband Württemberg
Die Unsterbliche Peruanische beim NDR
Die Unsterbliche Peruanische zum Nachspielen

 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch