November 25, 2020

Rekordverdächtig und eine Meldung wert

Günter Petersen

Liebe Schachfreunde und – freundinnen in nah und fern!

Bei unserem heutigen Mannschafts-Wettkampf konnten wir, die 3. Mannschaft des Schachvereins Bargteheide, die ebenfalls 3. Mannschaft der Segeberger Schachfreunde begrüßen.

Es war eine denkwürdige Begegnung, die es wert ist, in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden, da der Altersunterschied zwischen dem jüngsten und dem ältesten Spieler sage und schreibe 92 Jahre betrug!! Am ersten Brett unserer Gäste spielte der inzwischen 98jährige Günter Petersen, der älteste aktive Turnierspieler Deutschlands. Am letzten Brett trat Harry Sickmann an, der mit 6 Jahren zwar schon ein ansehnliches Schach zeigen konnte, aber noch nicht wusste, wie man eine Partie mit schreibt.

Elfriede Wiebke

Zu diesen beiden Extremen gesellte sich unsere langjährige Schachfreundin Elfriede Wiebke, die mit ihren 94 Jahren – zusammen mit Ines Ludwig aus Nürnberg – die älteste weibliche Turnierspielerin Deutschlands ist. Da auch der vierte Segeberger Spieler Torsten Koske bereits zu den Senioren gehört, war der Altersdurchschnitt unserer Gäste ganz erheblich und wurde nur durch Harrys zartes Alter abgesenkt.

Günter machte es seinem nach Wertung überlegenen Gegner Hajo Heck recht schwer, hätte bei optimaler Fortsetzung sogar gewinnen können, musste aber dann mit einem Remis zufrieden sein – angesichts seines Alters eine höchst respektable Leistung!!

Ines Ludwig

Die übrigen Segeberger taten sich deutlich schwerer und mussten Niederlagen hinnehmen. Ich selbst hatte das Vergnügen, mal wieder mit Elfriede spielen zu dürfen und konnte dabei, wie schon so oft im Laufe der Jahre, von ihren liebenswerten Flüchtigkeitsfehlern profitieren.

Mit den besten Grüßen aus dem Norden

Henning Geibel

Fotos: Schachverband Schleswig-Holstein

Print Friendly, PDF & Email
Share this