Dezember 3, 2022

Aleksandra Goryachkina gewinnt und geht mit 4,5:3,5 in Führung

Die 8. Partie der FIDE-Frauen-Weltmeisterschaft zwischen Ju Wenjun (China) und Aleksandra Goryachkina (Russland) wurde am 17. Januar in Wladiwostok ausgetragen.

Die ersten symbolischen Züge wurden von Efim Zvenyatsky, Art Director des Gorky Drama Theatre in Wladiwostok, und Ye Jiangchuan, Präsident des chinesischen Schachverbandes und FIDE-Vizepräsident ausgeführt.

Aleksandra Goryachkina (Russland) gewinnt die 8. Partie und führt die Schachweltmeisterschaft der Frauen mit einem Vorsprung von 4½-3½ an. Als sie bereits einen fast entscheidenden Vorteil hatte, verpasste Gorjatschkina mit 32. b5 einen Zug, der das Spiel sofort entschieden hätte.

Abgesehen von diesem kleinen Lapsus spielte sie die ganze Partie mit maschineller Präzision, übertraf die Weltmeisterin völlig und gewann das wahrscheinlich wichtigste Spiel in ihrer bisherigen Karriere.

Die amtierende Weltmeisterin Ju Wenjun (China) hat nur noch vier Partien, um das Match erfolgreich zu beenden und den Titel zu behalten.

Der 18. Januar ist ein Ruhetag. Das Match wird am 19. Januar fortgesetzt. Ju Wenjun hat die Weiß.

Offizielle Website

Fotos von Eteri Kublashvili

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский